Skip to main content

Mit Bitcoins Geld verdienen: Geht das noch?

bitcoinBitcoins erleben zurzeit einen massiven Boom: Egal wohin man schaut – überall ist von der Kryptowährung die Rede. Innerhalb weniger Jahre ging der Kurs von wenigen Cent pro Bitcoin auf mehr als 10.000€ pro virtuellem Coin! Vielen Menschen hat der Bitcoin damit zu großem Reichtum verholfen. So auch zB. diesem 18-jährigen Jungen aus den USA. Doch sollte man jetzt noch investieren? Und kann man mit Bitcoins heutzutage überhaupt noch Geld verdienen? In diesem Beitrag gibt’s die Bitcoin-Analyse!

Unser Tipp: Jeder, der ernsthaft überlegt in den Bitcoin-Handel einzusteigen, sollte sich vorher gründlich informieren. Sieh dir unseren Vergleich der Online Bitcoin Kurse an. Als Alternative zum Direkthandel mit Bitcoins kommt vielleicht auch der Bitcoin-Handel mit CFD infrage. Wir empfehlen dafür Plus500(Ihr Kapital unterliegt einem Risiko)
Mit Bitcoins Geld verdienen

Was ist „Bitcoin“ eigentlich?

Beim Bitcoin handelt es sich um eine digitale Kryptowährung. Das bedeutet, dass alles virtuell stattfindet. So gibt es beispielsweise keine Bitcoin Münzen oder andere reale Werte. Man kann mit Bitcoin jedoch Sachen kaufen, etwa Pizzen bei Lieferservice.at oder Reisen bei Expedia.

Die Besonderheit von Bitcoin: Es wird keine zentrale Bank benötigt. Das Buchungssystem ist auf viele verschiedene Computer weltweit aufgeteilt. Mit dem richtigen Programm kann sich jeder mit seinem PC dem Bitcoin-Netzwerk anschließen.

Empfehlenswertes Erklärvideo vom YouTube-Kanal Finanzfluss:

Genau wegen dieser Eigenschaft sind viele Menschen große Fans vom Bitcoin: Erst wenn alle, dem Bitcoin-Netzwerk angeschlossenen PCs eine Transaktion bewilligt haben, wird das Geld von einem Nutzer zum nächsten übertragen. So gibt es keine Möglichkeit, Transaktionen zu fälschen.

Wegen der fehlenden Überwachung / Zentralisierung wird Bitcoin leider auch für illegale Online-Geschäfte verwendet, zB. für den Onlinekauf von Drogen.

 

Mit Bitcoins Geld verdienen

Bild: Im Jahr 2013 bekam man einen Bitcoin für unter 100€. Heute kostet ein Bitcoin mehr als 10.000€.

Wie kann ich mit Bitcoin Geld verdienen?

Mining

Lohnt sich Mining noch? Nein.

Das Mining ist ein essentieller Faktor im Bitcoin-Spiel. Jeder Computer, der mit dem Bitcoin-Netzwerk verbunden ist und Transaktionen für andere Nutzer bewilligt, nimmt am Mining teil.

Beim Mining bekommen die Nutzer Bitcoins als Belohnung dafür, dass sie die Rechenleistung ihres PCs mit dem Netzwerk teilen. Hier findest du eine Übersicht über verschiedene Mining-Programme für Windows.

Da sich die Schwierigkeit der „Rechenaufgaben“ jedoch täglich erhöht, lohnt es sich für Otto-Normalverbraucher heute leider nicht mehr, als Miner zu beginnen. Um große Gewinne machen zu können, müsste man viele Computer gleichzeitig minen lassen. Außerdem sind beim Bitcoin-Mining die Kosten für den Stromverbrauch des eigenen PCs deutlich höher als der Ertrag.

Handeln

Kann man mit dem Handel von Bitcoins Geld verdienen? Vielleicht.

Im Jahr 2011 kostete ein Bitcoin ungefähr 1€. Wer in diesem Jahr zehn Bitcoins für 10€ gekauft hätte, der hätte heute 100.000€.

Für viele Bitcoin-Fans ging diese Rechnung also auf. Einige, die bereits am Anfang des Bitcoins an seinen Erfolg glaubten und kräftig investierten, sind heute Millionäre, die vermutlich für den Rest ihres Lebens nicht mehr arbeiten werden müssen.

Da heute ein Bitcoin jedoch mehr als 10.000€ Wert ist, lohnt sich der Handel nur für Leute mit genug Budget. Kleinere Investoren müssen sich auf die Suche nach einer anderen Investitionsform machen.


Unsere Empfehlung: Sieh dir das kostenlose Online-Webinar von Robin Hepp, einem bekannten deutschen Krypto-Youtuber an. Er hat mit 500€ Startkapital begonnen und zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten Kryptowährungsexperten.


Handel mit anderen Kryptowährungen

Kann man mit dem Handel von anderen Coins Geld verdienen? Höchstwahrscheinlich.

coinmarketcap

Bild: Andere Kryptowährungen auf coinmarketcap.com

Natürlich ist der Bitcoin nicht die einzige Kryptowährung im Internet. Mittlerweile gibt es eine Reihe von anderen Coins, in die man auch investieren kann, beispielsweise Ethereum, IOTA oder Litecoin. Viele versprechen, einiges besser zu machen als der Bitcoin.

Daher investieren Menschen auch in andere Coins, bei denen sie noch ein Potential sehen.

Viele dieser Währungen sind erst vor Kurzem auf den Markt gekommen und stehen somit erst am Anfang.

  • Eine empfehlenswerte Alternative zum Bitcoin ist IOTA. IOTA ist auf einem etwas verbesserten Blockchain-Netzwerk aufgebaut, dem sogenannten Tangle. Der Vorteil dabei ist, dass keine Transaktionsgebühren (wie beim Bitcoin) anfallen und Transaktionen nahezu in Echtzeit geschehen.
  • Die wohl bekannteste Alternative ist jedoch Ethereum. Das System kam im Jahr 2013 auf den Markt und befindet sich (was die Marktkapitalisierung angeht) bei den Kryptowährungen zurzeit auf Platz 2. Erfunden wurde Ethereum übrigens vom damals 19-jährigen Vitalik Buterin.

Wie handle ich mit Kryptowährungen?

cryptohandelUm mit Kryptowährungen handeln zu können, muss man sich erstmal bei einer Online-Börse anmelden.

Aktuelle Empfehlung: Plus500– Plus500 ist die größte Handelsplattform für CFD-Handel mit Kryptowährungen, Aktien, usw. Das Unternehmen aus Israel ist eine der führenden CFD-Plattformen weltweit. Mit der Demofunktion ist es auch möglich, mit virtuellem Geld das Traden zu lernen.

Zu den bekanntesten Krypto-Börsen zählen außerdem:

Bei der Anmeldung muss man meist seine Identität bestätigen. Das funktioniert in der Regel mit einem Reisepass oder Führerschein. Anschließend kann man bereits mit dem Handel beginnen.

Unser Tipp: Am Anfang nur einen kleinen Betrag (zB. 10€) hochladen, um sich mit der Plattform und dem Crypto-Handel vertraut zu machen. Neulinge werden schnell bemerken, dass der Markt sehr volatil ist und Kursschwankungen im 100€-Bereich keine Seltenheit sind.
Mehr Infos bekommst du in einem Online-Kurs.

Top 3: Empfehlenswerte Online-Kurse

Einsteigern und Fortgeschrittenen, die etwas dazulernen möchten, empfehlen wir die folgenden Online-Kurse. Sie beinhalten wichtige Informationen, Tipps und Insider-Geheimnisse für den erfolgreichen Handel mit Kryptowährungen.

123
Name CryptoBeatCrypto ETF MasterplanKrypto Rocket
Bewertung
Österreichischer Server
Was bekomme ich?

Unsere Empfehlung
Kurs mit App
- Tägliche Signale
- Signale von echten Experten & Tradern
- Strategie zum einfachen Nachmachen
- inkl. App
- inkl. gratis Starter Kurs im Wert von 299€
kann 30 Tage getestet werden

Kurs für Einsteiger
- Was ist ein ETF?
- Wo kann ich Coins kaufen?
- Welche Coins wann kaufen?
- Wie Gewinn maximieren?
- Kostenlose Trading-Strategien
- Passives Einkommen mit Krypto

Komplettkurs
- Grundlagen zum Thema Krypto
- Wie handle ich?
- Insider Tipps von Profis
- Empfehlungen
- Telegram Gruppe

Zum AnbieterZum AnbieterZum Anbieter

Wo bekomme ich aktuelle Infos?

Damit man auf dem aktuellsten Stand bleibt und im richtigen Moment kauft, bzw. verkauft, benötigt man vertrauliche und topaktuelle Infoquellen.

Dafür empfehlen wir die Online-Community von reddit. Dort findet man für alle Kryptowährungen spezielle Unterforen (zB. IOTA). Neben aktuellen Preisschätzungen und Tipps kann man dort auch neue Leute kennenlernen, die sich auch für Kryptowährungen interessieren.

Trotz des aktuellen Hypes möchten wir dich darauf aufmerksam machen, dass du beim Handel mit Kryptowährungen dein investiertes Geld verlieren kannst. Investiere daher nur Geld, welches du nicht brauchst.

Fazit: Kryptowährungen haben bereits den einen oder anderen reich gemacht und könnten auch dir ein Plus bescheren. Denke jedoch immer daran, dass eine Währung im Falle eines Crashes von einem Tag auf den nächsten einen enormen Wertverlust erleiden kann.

Update 21:40 – Fehlerkorrektur: Die falsche Bezeichnung „Ledger“ wurde durch „Tangle“ ersetzt.

Ihr Kapital unterliegt einem Risiko.