Skip to main content

Studentenkonto Vergleich: Die besten Konten für Studenten

Viele Banken bieten für Studenten spezielle Rabatte und kostenlose Girokonten. In der folgenden Tabelle haben wir die 5 empfehlenswertesten Konten für Studenten in Österreich aufgelistet.

12345
Name Erste Bank StudentenkontoBawag PSK Studenten KontoBoxN26 GirokontoDKB-CashRaiffeisen Studentenkonto
Kontoführung0€

(bis zum 27. Geburtstag)

0€

(bei Guthaben)

0€0€0€
Startprämie40€keinekeinekeine50€
Geld abhebenim Euroraum kostenlos bezahlen & abhebenim Euroraum kostenlos bezahlen & abheben3-5 Abhebungen pro Monat frei weltweitweltweit kostenlos bezahlen & abhebenim Euroraum kostenlos bezahlen & abheben
Bankomatkarte / Kreditkarte / /

(Kreditkarte kostet 29,60€)

/ / /
Habenzins0,15%0,50%0,0%0,0%0,50%
Dispozins9,50%9,50%kein Überziehen möglich6,9%8%
Besonderheiteninnovatives und modernes Online-Banking (George)KontoBox Ticket Service für vergünstigte Konzerte & mehrbestes Online-Banking und AppBankomatkarte mit persönlichem Design & VISA Student Card
Zum AnbieterZum AnbieterZum AnbieterZum AnbieterZum Anbieter


Studentenkonto: Worauf sollte ich achten?

So wählst du das passende Angebot

Vorteile für Studenten nutzen!

Als Student genießt man bei den meisten Banken einen gewissen Sonderstatus. Die Banken denken bereits an die Zukunft und wissen, dass du nach dem Studium ein lukrativer Kunde werden könntest. Deswegen versuchen die Geldinstitute dich bereits während deiner Bildungszeit mit attraktiven Angeboten anzulocken.

Wie du siehst, liegen die Kontoführungsgebühren bei allen oben genannten Banken bei 0€. Außerdem bekommst du bei manchen Angeboten sogar eine fette Startprämie und neben der Bankomatkarte auch eine Kreditkarte.

Vorsicht Weltenbummler!

Zum Studentenleben gehört auch das Reisen, schließlich ist das Entdecken neuer Bars und Nachtclubs ja auch irgendwie Bildung, oder? Damit die Touren durch Europa und die Welt nicht schnell zum finanziellen Albtraum werden, braucht man das richtige Konto.

Studentenkonten im Vergleich

Wenn du hauptsächlich in Europa unterwegs bist, ist ein Konto mit gratis Abhebung im Euroraum genug. Der Euroraum deckt auch die meisten Erasmus-Länder ab.

Falls es dich doch mal weiter weg verschlagen sollte, empfehlen wir ein Konto mit kostenloser weltweiter Abhebung.

Was brauche ich, was nicht?

Zum Glück gibt es heutzutage immer mehr Online-Banken (zB. N26), bei denen man die gesamte Finanzverwaltung online erledigen kann. Anders würde es bei N26 auch gar nicht gehen, weil es gar keine Bankfilialen gibt. Wenn du Instagram, Snapchat und Co. täglich benutzt, sollte es für dich vermutlich auch keine Herausforderung sein, das liebe Geld über eine App zu managen.

Falls du zu den Digitalisierungsverweigerern gehörst, die am liebsten alles in der Filiale regeln würden, brauchst du eine altmodische Bank mit Kundenberater und Filiale in deiner Nähe. Zu solchen Geldinstituten zählen zB. die Erste Bank, die Raiffeisen Bank oder die Bawag PSK.

Welche Vorteile bieten mir die Banken?

Manche Geldinstitute bieten ihren Kunden mehr, andere weniger. Bei unserer Recherche ist uns schnell aufgefallen, dass vor allem die Erste Bank/Sparkasse und die Raiffeisen mit speziellen Sonderangeboten viele Studenten zu sich locken möchten.

Bei der Sparkasse bekommt man neben der Startprämie von 40€ eine kostenlose ÖBB Vorteilscard, eine Karte zum kostenlosen Kopieren von 100 Blättern und die Abschlussarbeit wird kostenlos gebunden.

Die Raiffeisen Bank bietet eine Startprämie von 50€, man kann die Bankomatkarte selber gestalten und bei jeder Kontoeröffnung wird eine Ziege für eine Familie in Burundi gespendet.


Studentenkonto FAQ

3 kurze Fragen & Antworten zum Thema

Wie lange kann ich ein Studentenkonto haben?

Die Konditionen für die Dauer des Studentenkontos sind von Bank zu Bank unterschiedlich. Grundsätzlich gilt jedoch, dass man alle Studentenvorteile verliert, wenn man das Studium unterbricht, beendet oder ein gewisses Alter überschritten hat.

Wir empfehlen, sich bei der Bank vorher darüber zu informieren.

Kann ich ein Konto für Studenten überziehen?

Auch hier gibt es teilweise gravierende Unterschiede zwischen den Geldinstituten. Wichtig ist, dass man sich vorher darüber informiert und versucht, das Konto gar nicht erst zu überziehen. Manche Banken haben einen hohen Dispozins.

Eine Ausnahme bildet hierbei die Online-Bank N26. Bei N26 ist es gar nicht möglich, das Konto zu überziehen.

Welches Studentenkonto eignet sich für mich am besten?

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort.

Abhängig von der Lebenssituation, dem Alter und dem finanziellen Status kann für jede Person ein anderes Konto „das beste“ sein. Wir empfehlen jedoch, die einzelnen Angebote gründlich zu analysieren und sich dann für eine Bank zu entscheiden. Die oben genannten Studentenkonten gehören zu den beliebtesten und renommiertesten in Österreich.