Skip to main content

Kontowechsel: So wechselst du dein Konto in 4 einfachen Schritten

Viele Preisvergleichsseiten und Vergleiche in der Presse zeigen, dass man fürs Girokonto nicht mehr viel Geld zahlen muss. Viele Konten gibt es sogar ohne monatliche Kontoführungsgebühr – vollkommen gratis. Vergleichen und recherchieren lohnt sich also, schließlich ist der Kontowechsel schnell vollzogen und günstige Banken bieten normalerweise auch ein hohes Servicelevel.

Im folgenden Beitrag zeigen wir dir Schritt-für-Schritt, wie du dein Konto wechselst.

Kontowechsel

Vor dem Wechsel: Das ist wichtig

Bevor du dich überhaupt für ein Konto entscheidest, musst du dir die Konditionen ansehen. Was bietet mir dieses Geldinstitut? Sind die monatlichen Kontoführungsgebühren gerechtfertigt oder sollte ich mich für ein kostenloses Girokonto entscheiden?

Bei der Entscheidung hilft vor allem ein Vergleich der Girokonten. In unserer Tabelle präsentieren wir die aktuell 5 empfehlenswertesten Konten in Österreich. Dort werden alle Vor- und Nachteile auf einen Blick gezeigt.

Wichtige Fragen beim Kontowechsel

  • Wie oft hebe ich Geld ab? (manche Banken haben ein Limit für kostenlose Abhebungen)
  • Wo hebe ich Geld ab? (nur im Euroraum oder weltweit)
  • Brauche ich Startprämien und Zusatzangebote?
  • Reicht mir das Online-Banking oder möchte ich eine Filiale und einen Berater?
  • Brauche ich ein Konto mit oder ohne Überziehungsrahmen?

Wenn du all diese Fragen geklärt hast, dich auf der Webseite des Anbieters über alle Zusatzkonditionen informiert hast und einverstanden bist, wird’s Zeit für den Wechsel der Banken.

So wechselst du dein Konto

1. Vergleiche die Angebote der Banken

Dazu empfehlen wir eine Vergleichstabelle, zB. die Tabelle der besten Girokonten in Österreich auf Tarifgigant.at.

2. Anmelden & Formulare ausfüllen

Abhängig von der Bank kannst du dein neues Girokonto online oder am Schalter anfordern. Wichtig ist, dass du einen Lichtbildausweis parat hast, damit du deine Identität bestätigen kannst. Bei Online-Banken (zB. N26) wird man von einem Service-Mitarbeiter über Videotelefonie angerufen. Mit diesem führt man dann ein kurzes Gespräch und man wird aufgefordert, den Reisepass in die Kamera zu halten.

3. Guthaben vom alten Konto aufs neue überweisen

Nachdem die Anmeldung erfolgt ist und man Zugriff aufs Online-Banking hat, kann man das Geld von der vorherigen Bank aufs neue Konto überweisen.

4. Altes Konto kündigen

Sobald sich auf dem alten Konto kein Geld mehr befindet, man alle Eingänge aufs neue Konto umgeleitet hat (zB. Gehalt und andere Einnahmequellen) und auch die Lastschriften aufs neue Konto laufen, kann man das alte Konto kündigen.

Dies gelingt am besten mit einem Kündigungsschreiben. Bei den Kollegen von gratis-konto.at kann man sich eine kostenlose Vorlage für die Kündigung herunterladen.

Fertig!

Nachdem die Kündigung des alten Kontos von der Bank bestätigt wurde, hast du den Kontowechsel erfolgreich vollzogen. Freu dich über bessere Konditionen und günstigeres Banking!