Skip to main content

NordVPN vs ExpressVPN: Einer gewinnt den ultimativen Vergleich

0
(0)

NordVPN und ExpressVPN sind zwei führende Anbieter im Bereich VPNs. Daher stelle ich in diesem Vergleich die Eigenschaften von ExpressVPN und NordVPN auf den Prüfstand. Dadurch können wir herausfinden, welcher der beiden VPN für verschiedene Aufgaben im Jahr 2022 besser geeignet ist. Zudem decke ich die Nachteile der VPNs schonungslos auf. Somit wird am Ende des Vergleichs NordVPN vs ExpressVPN ein Sieger gekürt. Dabei überzeugt der Sieger neben bester Leistung auch mit einem äußerst attraktiven Preis, der sogar Gratis VPN Nutzer nachdenklich werden lässt.

Inhalt

Die Entscheidung für einen der beiden Dienste fiel mir nicht leicht. Denn sowohl ExpressVPN als auch NordVPN gehören zu den besten Anbietern im VPN Markt. Daher habe ich mir ein besonders umfassendes Review überlegt, um die Dienste vergleichen zu können. Mit Kritik bin ich dabei nicht sparsam. Los geht’s..! 🔥.

Dir fällt die Entscheidung zwischen NordVPN und ExpressVPN gerade besonders schwer?

Wenn du schon länger über die Entscheidung NordVPN oder ExpressVPN am Grübeln bist empfehle ich NordVPN. NordVPN bietet eine sehr hohe Geschwindigkeit. Damit ist der Dienst auch für Streaming oder Gaming geeignet. Zudem bietet NordVPN beste Sicherheitsfunktionen und eine der restriktrivisten No-Logs Richtlinien. Damit hilft es dir, auf fantastische Inhalte, einfach, schnell und sicher zuzugreifen. Zudem gibt es immer wieder günstige Angebote bei NordVPN, zu denen der Dienst stark reduziert ist. Über diesen Link, kannst du aktuelle Angebote prüfen. ExpressVPN ist hingegegen etwas teurer als NordVPN aber aufgrund der hohen Geschwindigkeit ebenfalls eine gute Wahl. Zudem kann ExpressVPN auch schwer zu knackende Netflix Bibliotheken wie Netflix USA knacken. Damit waren alle Netflix Filme aus den Vereinigten Staaten mit ExpressVPN zu sehen. Angebote von ExpressVPN, kannst du tagesaktuell hier prüfen.

Zusammenfassung des Vergleichs NordVPN vs ExpressVPN

Dieser Artikel hat über 10.000 Wörter: Wenn du nicht die gesamte Analyse von NordVPN und ExpressVPN lesen möchtest, gebe ich dir hier eine komprimierte Darstellung unseres Vergleichs:

NordVPN

  • Sehr hohe Übertragungsgeschwindigkeiten
  • Beheimatet im Datenschutzparadies Panama
  • Werbeblocker, Malware-Scanner und automatischer Schutz in W-LAN Netzwerken
  • Zudem hat NordVPN zahlreiche Sonderfunktionen wie doppelte VPN Verbindung, Onion VPN, verschleierte VPN Verbindung und den P2P VPN
  • Noch besserer Datenschutz als ExpressVPN da zusätzlich keine Logs von Metadaten Datum, Server und Datenmenge angelegt werden.
  • Obwohl der Datenschutz bei NordVPN besser und Geschwindigkeit zumindest ähnlich schnell ist, kostet der VPN nur in etwa die Hälfte von ExpressVPN.

  • Probleme mit Netflix sind an der Tagesordnung. Um Netflix zu streamen solltest du zu ExpressVPN* greifen, welcher mühelos Filme aus dem Ausland freischaltet.
  • Wireguard Protokoll funktioniert nicht mit Vodafone

NordVPN.com»

Dir sind Streaming mit Netflix, Gaming oder das Umgehen von chinesischer Zensur wichtig? In diesem Fall solltest du zu ExpressVPN greifen. Es hat ein blitzschnelles Lightway-UPD-Protokoll und stellt ständig neue maskierte Server zur Verfügung, mit denen du die Sperren von Netflix oder beim Urlaub in China problemlos umgehen kannst.  Zudem wird das Lightway Protokoll nicht von Internetprovidern wie Vodafone blockiert.

Allerdings hat auch NordVPN einige großartige Vorteile. Der Dienst kostet je nach Plan deutlich weniger als ExpressVPN. Mit NordVPN sparst du fast zwei- Drittel der Kosten ein, wenn du einen 2 Jahres Plan nimmst. Zudem hat NordVPN spezielle Sicherheitsfunktionen wie Werbe- und Malware-Blocker oder Double VPN. Wenn du nicht versuchst alle Netflix Bibliotheken zu entsperren, ist NordVPN eigentlich völlig ausreichend. Sein Wireguard Protokoll ist zudem rasend schnell und der Dienst hat eine gute Leistung um Formel 1 Rennen in Deutschland zu schauen. Denn Formel 1 Rennen sehen ist auch ohne Sky möglich.

ExpressVPN

  • Besserer VPN für Netflix, Gaming oder das Umgehen von chinesischer Zensur
  • Noch schnellere Geschwindigkeit als NordVPN und damit ideal für ungestörtes Streaming
  • Offshore Standort auf den British Virgin Islands
  • Entsperrt Netflix auch nachdem der Anbieter im Herbst 2021 Erkennungsmaßnahmen verschärft hat
  • Split Tunneling
  • Obwohl der Anbieter keine IP-Adressen oder Traffic Daten speichert, werden Logs über Datum, Server und Datenmenge angelegt.
  • Lightway UDP Protokoll funktioniert mit allen Internetprovidern

  • Teurer als NordVPN, aber dafür absolut kompromisslos bei Streaming und der ideale VPN für Netflix!

ExpressVPN.com»

NordVPN vs ExpressVPN: Kosten und Rabattaktionen

Eine der wichtigsten Eigenschaften eines VPN ist für viele Nutzer der Preis. Daher erwähne ich diese Eigenschaft als erstes in unserem Vergleich der beiden Dienste. Preislich schlägt NordVPN den ExpressVPN mit günstigeren Tarifen. Hier ist eine kurze Aufschlüsselung der Preise für ExpressVPN und NordVPN:

DauerExpressVPNNordVPN
Monatlich~ 11,51 € (zu zahlen in $12.95) | 30 Tage Geld zurück10,59 € | 30 Tage Geld zurück
6 Monate~ 8,88 €/Monat (zu zahlen in $9.99/Monat) | 30 Tage Geld zurückNicht verfügbar
1 Jahr~ 7,39 €/Monat (zu zahlen in $8,32/Monat) | 30 Tage Geld zurück4,36 €/Monat | 30 Tage Geld zurück
2 JahreNicht verfügbar3,29 €/Monat | 30 Tage Geld zurück

NordVPN rechnet direkt in Euro ab. Hingegen sind bei ExpressVPN die Preise in USD ausgewiesen. Um besser vergleichen zu können, habe ich alle Preise in Euro umgerechnet.

Egal wie lange du das VPN abschließen möchtest: Mit dem NordVPN bist du immer günstiger verbunden. Wenn du den Dienst erstmal testen möchtest, bieten sowohl NordVPN als auch ExpressVPN eine 30 Tage Geld zurück Garantie an.

Den günstigsten Preis pro Monat erhältst du mit mit dem 2-Jahres- Abo von NordVPN. Lediglich 3,29 € pro Monat werden dafür fällig. Allerdings ist es mit einem höheren Risiko verbunden, sich für zwei Jahre an einen VPN Anbieter zu binden. Aber das ist der Kompromiss den du eingehen musst, wenn du einen möglichst günstigen VPN haben möchtest. Immerhin ist NordVPN derzeit das beste günstige VPN und bietet einen qualitativ hochwertigen Service für weniger als 4 € pro Monat.

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Kosten: NordVPN

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Kosten: NordVPN

NordVPN vs ExpressVPN: Geschwindigkeit

Hierzu teste ich mehrere Serverstandorte in Europa und in Übersee um die Geschwindigkeit der Dienste vergleichen zu können. Zunächst muss ich dazu meine Referenzgeschwindigkeit ohne VPN feststellen. Ein Test ergibt, dass die Internetgeschwindigkeit bei unserem Test-Setup bei 20.28 MBit/s im Download und bei 0,82 MBit/s im Upload liegt. Die Latenzzeit (Ping) wird schließlich mit 16 ms gemessen.

Basisgeschwindigkeit für den Vergleich NordVPN vs ExpressVPN
Basisgeschwindigkeit: 20,28 Mbit/s


ExpressVPN-Server in Österreich: 11 Mbit/s

NordVPN vs ExpressVPN:  Der ExpressVPN-Server in Österreich ist mit 11 Mbit/s schenller als NordVPN
ExpressVPN-Server in Österreich: 11 Mbit/s

Das ist ein gutes Testergebnis, vor allem wenn man meine geringe Basisgeschwindigkeit von 20 Mbit/s bedenkt. Der Test wurde dabei mit dem optimierten Lightway-UPD-Protokoll von ExpressVPN durchgeführt. Ich habe festgestellt, dass die ExpressVPN-Geschwindigkeiten mit dem OpenVPN TCP Protokoll auch deutlich langsamer sind. Wie schlägt sich NordVPN im Vergleich dazu?

Wie dir vielleicht schon aufgefallen ist, ist in diesem Vergleich der schnellere Anbieter mit einem 🚀 Symbol hervorgehoben. War der Server im Test hingegen langsamer als der Konkurrent, ist dies durch ein 🐢 Symbol hervorgehoben.

NordVPN-Server in Österreich: 10,54 Mbit/s

NordVPN vs ExpressVPN:  Der NordVPN-Server in Österreich ist mit 10,54 Mbit/s langsameler als ExpressVPN
NordVPN-Server in Österreich: 10,54 Mbit/s

Bei NordVPN habe ich das Open VPN UDP Protokoll benutzt. Das ist nicht optimal, denn das optimierte NordLynx Protokoll sollte schneller sein. Allerdings hatte ich mit Nordlynx Probleme eine Verbindung herzustellen, und konnte es daher nicht benutzen. Dies liegt daran, dass meine Internetanbieter Vodafone Wireguard/NordLynx-Verbindungen blockiert. Dies fand ich nach heraus, nachdem ich den Support diesbezüglich kontaktierte.

„Vodafone blockiert Wireguard/NordLynx-Verbindungen.“

Rückmeldung des Supports auf die Frage, warum Nordlynx bei mir nicht einrichtbar war

Trotz des nicht optimalen Setups schafft NordVPN mit dem Open VPN UDP Protokoll fast die gleiche Geschwindigkeit wie ExpressVPN mit Lightway UDP. Der NordVPN-Server in Österreich erreicht immerhin 10,54 Mbit/s. Als nächstes verbinden wir uns nun mit Servern in den Nachbarländern Österreichs. Durch Verbindung mit Servern in USA, Australien und Asien erhalten wir schließlich ein noch besseres Bild über die Geschwindigkeit von NordVPN und ExpressVPN im Vergleich.

ExpressVPN-Server in der Schweiz: 12,75 Mbit/s

ExpressVPN-Server in der Schweiz: 12,75 Mbit/s

Solide Geschwindigkeit von 12,75 Mbit/s bei ExpressVPN mit einem Schweizer Server. Aber kann NordVPN hier noch mithalten, oder macht das geblockte Nordlynx uns erneut einen Strich durch die Rechnung?

NordVPN-Server in der Schweiz: 11,85 Mbit/s

NordVPN-Server in der Schweiz: 11,85 Mbit/s
NordVPN-Server in der Schweiz: 11,85 Mbit/s

Der ExpressVPN hat erneut einen Geschwindigkeitsvorteil von rund 10 %. Offenbar ist das geblockte Wireguard/Nordlynx ein erheblicher Vorteil für ExpressVPN. Im folgenden analysieren wir wie sich die Anbieter im Speedtest NordVPN vs ExpressVPN in ein paar anderen europäischen Ländern schlagen werden.

ExpressVPN-Server in Italien: 13,62 Mbit/s

ExpressVPN-Server in Italien: 13,62Mbit/s

Erneut weist ExpressVPN eine solide Geschwindigkeit von 13,62 Mbit/s mit einem italienischen Server auf. Und wie schnell ist NordVPN schließlich in Italien?

NordVPN-Server in Italien: 10,88 Mbit/s

NordVPN Italien
NordVPN-Server in Italien: 10,88 Mbit/s

Es zeigt sich erneut, dass ExpressVPN schneller ist als NordVPN. Denn der Geschwindigkeitsvorteil liegt bei etwa 20 %. Bevor ich mir ein Urteil über die Geschwindigkeit der beiden VPN-Dienste erlaube, habe ich aber erst noch die Geschwindigkeit in diversen anderen Ländern betrachtet.

Im Folgenden habe ich daher die Geschwindigkeit von NordVPN und ExpressVPN auch in Frankreich, Luxemburg Deutschland, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Slowenien und dem Vereinigten Königreich (UK) miteinander verglichen.

NordVPN im Vergleich zu Express-VPN in vielen weiteren europäischen Ländern

In den anderen europäischen Ländern, zeigt sich schließlich ein ähnliches Bild wie schon in Österreich, Schweiz und Italien: ExpressVPN hat eine um 10 bis 20 Prozent schnellere Geschwindigkeit als NordVPN. Allerdings ist NordVPN in UK etwa 8 % schneller als der sonnst überlegene ExpressVPN.

Geschwindigkeit von NordVPN vs ExpressVPN in USA, Australien und Fernost

Für diesen Geschwindigkeits-Vergleich habe ich mich mit Servern in Übersee verbunden. Ich habe einen Server an der Ost- und Westküste der USA in New York und San Francisco gewählt. Um auch ein Bild über die Geschwindigkeit von NordVPN und ExpressVPN in Australien und Asien zu haben, habe ich den Speedtest ebenfalls auf Servern in Australien (Sydney), Thailand und Japan durchgeführt.

Hier sind die Ergebnisse:

Bei den Standorten in Übersee ergibt sich kein ganz eindeutiges Bild wer der schnellere der beiden VPNs ist. Während ExpressVPN in den USA und Japan die Nase vorne hat, ist NordVPN* in Australien und Thailand der Gewinner.

Geschwindigkeit NordVPN vs ExpressVPN: Ergebnis

 ExpressVPNNordVPNGewinner: Express vs. Nord
ÖsterreichExpressVPN Ping: 52 ms
ExpressVPN ▼: 11,00 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,84 Mbit/s
NordVPN Ping: 37 ms
NordVPN ▼: 10,54 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,84 Mbit/s

Schneller Server in Österreich 🚀



ExpressVPN Logo
SchweizExpressVPN Ping: 30 ms
ExpressVPN ▼: 12,75 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,79 Mbit/s
NordVPN Ping: 41 ms
NordVPN ▼: 11,85 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,83 Mbit/s

Schnellerer Server in der Schweiz 🚀


ExpressVPN Logo
ItalienExpressVPN Ping: 50 ms
ExpressVPN ▼: 13,62 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,81 Mbit/s
NordVPN Ping: 37 ms
NordVPN ▼: 10,88 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,85 Mbit/s

Schnellerer Server in Italien 🚀


ExpressVPN Logo
FrankreichExpressVPN Ping: 44 ms
ExpressVPN ▼: 12,52 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,89 Mbit/s
NordVPN Ping: 33 ms
NordVPN ▼: 11,62 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,89 Mbit/s

Schnellerer Server in Frankreich 🚀


ExpressVPN Logo
LuxemburgExpressVPN Ping: 34 ms
ExpressVPN ▼: 11,30 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,83 Mbit/s
NordVPN Ping: 27 ms
NordVPN ▼: 10,96 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,86 Mbit/s

Schnellerer Server in Luxemburg 🚀


ExpressVPN Logo
DeutschlandExpressVPN Ping: 18 ms
ExpressVPN ▼: 11,03 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,84 Mbit/s
NordVPN Ping: 19 ms
NordVPN ▼: 11,89 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,85 Mbit/s

Schnellerer Server in Deutschland 🚀

NordVPN Logo
Tschechische RepublikExpressVPN Ping: 39 ms
ExpressVPN ▼: 10,56 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,86 Mbit/s
NordVPN Ping: 38 ms
NordVPN ▼: 11,02 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,88 Mbit/s

Schnellerer Server in der Tschechischen Republik 🚀

NordVPN Logo
SlowakeiExpressVPN Ping: 58 ms
ExpressVPN ▼: 13,36 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,78 Mbit/s
NordVPN Ping: 52 ms
NordVPN ▼: 11,22 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,72 Mbit/s

Schnellerer Server in der Slowakei 🚀


ExpressVPN Logo
UngarnExpressVPN Ping: 46 ms
ExpressVPN ▼: 12,80 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,84 Mbit/s
NordVPN Ping: 107 ms
NordVPN ▼: 11,78 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,88 Mbit/s

Schnellerer Server in Ungarn 🚀


ExpressVPN Logo
SlowenienExpressVPN Ping: N/A
ExpressVPN ▼: N/A
ExpressVPN ▲: N/A
NordVPN Ping: 44 ms
NordVPN ▼: 11,78 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,86 Mbit/s

Schnellerer Server in Slowenien 🚀


ExpressVPN Logo
GroßbritannienExpressVPN Ping: 18 ms
ExpressVPN ▼: 12,80 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,77 Mbit/s
NordVPN Ping: 505 ms
NordVPN ▼: 13,79 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,68 Mbit/s

Schnellerer Server in Großbritannien 🚀

NordVPN Logo

▼ Internationale Server ▼

USA – New YorkExpressVPN Ping: 105 ms
ExpressVPN ▼: 12,80 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,77 Mbit/s
NordVPN Ping: 99 ms
NordVPN ▼: 11,67 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,84 Mbit/s

Schnellerer Server in New York 🚀


ExpressVPN Logo
USA – San FranciscoExpressVPN Ping: 168 ms
ExpressVPN ▼: 13,58 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,62 Mbit/s
NordVPN Ping: 172 ms
NordVPN ▼: 9,52 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,82 Mbit/s

Schnellerer Server in San Francisco 🚀


ExpressVPN Logo
AustralienExpressVPN Ping: 258 ms
ExpressVPN ▼: 15,21 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,66 Mbit/s
NordVPN Ping: 261 ms
NordVPN ▼: 16,62 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,54 Mbit/s

Schnellerer Server in Australien 🚀

NordVPN Logo
ThailandExpressVPN Ping: 189 ms
ExpressVPN ▼: 11,61 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,78 Mbit/s
NordVPN Ping: 207 ms
NordVPN ▼: 11,79 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,89 Mbit/s

Schnellerer Server in Thailand 🚀

NordVPN Logo
JapanExpressVPN Ping: 221 ms
ExpressVPN ▼: 15,99 Mbit/s
ExpressVPN ▲: 0,67 Mbit/s
NordVPN Ping: 213 ms
NordVPN ▼: 8,93 Mbit/s
NordVPN ▲: 0,76 Mbit/s

Schnellerer Server in Japan 🚀


ExpressVPN Logo

▼ Ergebnis NordVPN vs ExpressVPN ▼

DurchschnittExpressVPN Ping: Ø89 ms
ExpressVPN ▼: Ø 12,73 Mbit/s
ExpressVPN ▲: Ø 0,78 Mbit/s
NordVPN Ping: Ø 118 ms
NordVPN ▼: Ø 11,62 Mbit/s
NordVPN ▲: Ø 0,81 Mbit/s

Schnellerer Server im Durchschnitt 🚀


ExpressVPN Logo

Hier siehst du die ermittelten Download und Upload Geschwindigkeiten von ExpressVPN und Nord VPN nochmals in einem Diagramm:

NordVPN vs ExpressVPN Speed Vergleich
NordVPN vs ExpressVPN Speed Vergleich

Und in diesem Diagramm findest du die Ping Laufzeiten von ExpressVPN und NordVPN grafisch gegenübergestellt. Hierbei erreicht der ExpressVPN mit 89 ms eine bessere Ping Zeit im Durchschnitt als der NordVPN mit 118 ms.

NordVPN vs ExpressVPN Ping Vergleich
NordVPN vs ExpressVPN Ping Vergleich

Insbesondere die lange Ping Laufzeit von 505 ms beim Verbinden mit einem UK Server verhagelt dem NordVPN die Ping Statistik. Wenn ich UK unberücksichtigt lasse, ist Nord sogar leicht vorne.

Im Durchschnitt ist ExpressVPN mit 12,73 Mbit/s 1,11 Mbit/s schneller als NordVPN. Das ist ein 10% höherer Speed bei ExpressVPN. Diese ernsthaften Leistungsvorteile von ExpressVPN sind ein wichtiger Grund dafür, dass ich es als das bessere VPN für Gaming eingestuft habe, bei denen Ping und Geschwindigkeiten wichtig sind.

Allerdings ist der Geschwindigkeitsvorteil von ExpressVPN sehr wahrscheinlich auf das im Test nicht aktivierbare Nordlynx bzw. Wireguard zurückzuführen. Andere Tests, welche NordVPN und ExpressVPN ebenfalls miteinander verglichen haben, kamen zu dem Ergebnis, dass NordVPN mit aktiviertem Wireguard Protokoll schneller ist als ExpressVPN. Die Ergebnisse dieser Speedtests kannst du bei AV-Test, Techradar oder Restoreprivacy einsehen.

Wenn du dein Internetanbieter Wireguard/ Nordlynx zulässt, kannst du also auch für Games auf das schnelle NordVPN zurückgreifen. Wenn du so wie ich einen Vodafone Vertrag hast, solltest du ExpressVPN nutzen. Der Dienst ist etwa 10% schneller als NordVPN. Zudem hatte ExpressVPN im Test geringere Ping Zeiten, was Ruckeln beim Spielen vermeidet.

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Geschwindigkeit: ExpressVPN

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Geschwindigkeit: ExpressVPN*

Das Interface der beiden VPNs im Vergleich

In der Kategorie Interface vergleichen wir das Design und die Benutzerfreundlichkeit der VPN-Apps. Es geht dabei also um die User Experience.

ExpressVPN

Der ExpressVPN Client kommt sehr minimalistisch daher.  Die Funktionalität ist intuitiv. Ist der VPN ausgeschaltet wird ein roter Hintergrund angezeigt. Darunter befindet sich ein großer Button um den VPN zu aktivieren. Sobald man über den VPN verbunden ist, wechselt die Hintergrundfarbe zu grün.

Alle weiteren Funktionen von ExpressVPN sind hinter den drei Linien in der oberen linken Ecke hinterlegt. Dadurch bleibt der Hauptbildschirm der App sauber und übersichtlich.

Im Menü kannst du deinen Standort wechseln, einen Geschwindigkeitstest durchführen (wenn du nicht verbunden bist) oder weitere Optionen wie das zu verwendene Protokoll und mehr unter Optionen konfigurieren.

NordVPN vs ExpressVPN ExpressVPN Menu
ExpressVPN Menu

Wenn du mit ExpressVPN den Server wechseln möchtest, kannst du auch auf auf den aktiven Server klicken, um ein zweites Fenster mit Serverstandorten zu öffnen. 

Während NordVPN alles auf dem Hauptbildschirm der App behält, verlässt sich ExpressVPN auf ein zweites Popup-Fenster für weitere Optionen.

Alles in allem gefällt mir die Oberfläche von ExpressVPN sehr gut. Man möchte einfach intuitiv auf den großen Ein/Aus Knopf drücken, um die Gefahr von Angreifern – welche durch den roten Hintergrund plötzlich sehr real wirkt – möglichst schnell abzuwenden.

ExpressVPN unterstützt alle Endgeräte

ExpressVPN verfügt zudem über mehrere Apps um alle deine Geräte über einen VPN schützen zu können. Der Dienst kann auch direkt auf dem Router installiert werden. Damit schützt du dein ganzes Zuhause vor Hackerangriffen und bleibst anonym im Netz auf all deinen Geräten mit nur einer Installation. Natürlich existieren neben einer App für Windows und Mac auch Apps für Smartphones und Fernseher. Auch eine Browsererweiterung für Chrome und Firefox steht bei ExpressVPN zur Verfügung.

Du kannst ExpressVPN auch auf Gaming Konsolen wie Xbox, Playstation, Switch und weiteren nutzen. Hierzu verbindest du deine Konsole über einen durch ExpressVPN geschützten Router. Alternativ kannst du dich auch über ein virtuelles Netzwerk über deinen Windows PC mit deiner Xbox verbinden. Auf deinem Windows PC läuft der Datenverkehr über die ExpressVPN App, womit dann auch der Datenverkehr deiner Gaming Konsole geschützt ist.

NordVPN

Im Gegensatz zu ExpressVPN ist der NordVPN Client um einiges größer. NordVPN zeigt dir beim Öffnen eine Karte mit den Serverstandorten an. Das NorVPN Interface ist nicht so minimalistisch wie das von ExpresVPN, bietet aber auch mehr Optionen. 

Du kannst auf der linken Seite des NordVPN-Clients die Spezialserver und Länderstandorte sehen. Mit Quick Connect kannst du dich automatisch mit dem schnellsten Server verbinden.

Das Interface von NordVPN ist auf den ersten Blick nicht ganz so einfach zu verstehen wie das von ExpressVPN.

Im Vergleich zu ExpressVPN ist die NordVPN Windows-App größer, ermöglicht aber auch einen einfacheren Zugriff auf Funktionen, Serverstandorte und Spezialserver. Um diese Funktionen aufzurufen, muss kein zweites Fenster geöffnet werden. 

NordVPN unterstützt Smartphones und Browser Erweiterungen

NordVPN verfügt über Apps um dein Smartphone ebenfalls über einen VPN schützen zu können. Wie bei ExpressVPN kann der Dienst auch direkt auf dem Router installiert werden. Im Gegensatz zu ExpressVPN gibt es bei Nord allerdings keine App für das Router Setup – es ist dadurch etwas komplizierter. Nach dem NordVPN auf dem Router installiert ist, sind dann aber alle deine Geräte die über das W-Lan immer geschützt. Neben den iOS und Android Apps stehen ebenfalls Browsererweiterungen für Chrome und Firefox zur Verfügung.

Du kannst NordVPN auch auf Gaming Konsolen wie Xbox, Playstation, Switch und weiteren nutzen. Hierzu verbindest du deine Konsole über einen durch NordVPN geschützten Router. Alternativ kannst du dich auch über ein virtuelles Netzwerk über deinen Windows PC mit deiner Xbox verbinden. Auf deinem Windows PC läuft der Datenverkehr über die NordVPN App, womit dann auch der Datenverkehr deiner Gaming Konsole geschützt ist.

Fazit: Interface

Letztendlich ist Design immer Geschmackssache. Mir persönlich gefällt das minimalistisch gehaltene Design von ExpressVPN besser. Man weiß als unerfahrener Nutzer sofort, was man tun muss um den VPN einzuschalten. Zudem sind alle Funktionen leicht auffindbar.

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Interface: ExpressVPN
NordVPN vs ExpressVPN Vergleich Interface

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Interface: ExpressVPN*

NordVPN vs ExpressVPN: Funktionalität und Features

Sowohl ExpressVPN als auch NordVPN haben Funktionen für unterschiedliche Anwendungsfälle. Allerdings gibt es in der Kategorie Funktionalität einen entscheiden Unterschied zwischen ExpressVPN und NordVPN

ExpressVPN: Nur wenige Funktionen

ExpressVPN ist ein minimalistisch gehaltener VPN-Dienst. Wie bereits erwähnt, bietet es einfache Bedienung und eine App mit guter User Experience. Im Gegensatz zu NordVPN hat Express auch nicht so viele Funktionen zu präsentieren.

Split Tunneling

Eine der Hauptfunktionen von ExpressVPN ist die Split-Tunneling-Option. Hierbei wird nur ein Teil deines Webtraffics über den VPN geleitet. Der restliche Webtraffic läuft nicht über den VPN. Auf diese Weise kannst du Netflix über den VPN leiten und in einem anderen Webbrowser über deine normale Internetverbindung surfen.

Um Split Tunneling bei ExpressVPN zu aktivieren musst du unter Einstellungen -> Allgemein -> Split Tunneling den Haken bei Verbindung pro App verwalten setzen.

Um  Split Tunneling  bei ExpressVPN zu aktivieren musst du unter Einstellungen -> Allgemein -> Split Tunneling den Haken bei Verbindung pro App verwalten setzen.
ExpressVPN Split Tunneling

Das Split Tunneling ist allerdings keine einzigartige Funktion von ExpressVPN. Du findest das Feature auch bei bei NordVPN und ProtonVPN .

Der Vorteil von Split-Tunneling besteht darin, dass Engpässe vermieden und Bandbreite gespart wird, da der Internetverkehr nicht über den VPN-Server laufen muss.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass ein Benutzer Zugriff auf Netzwerkressourcen in beiden Netzwerken benötigt. Hier verhindert das Split-Tunneling, dass der Benutzer ständig Verbindungen herstellen und trennen muss.

In der Praxis werden diese Vorteile vermutlich nur von wenigen Anwendern benötigt, was den Mehrwert der Split Tunneling Option schmälert. Zudem hat NordVPN ebenfalls Split Tunneling.

Lightway

Ich habe Lightway bereits oben im Abschnitt über Geschwindigkeitstests besprochen. Es verfügt gegenüber OpenVPN über Geschwindigkeitsvorteile. Das schlanke WireGuard Protokoll des NordVPN* ist allerdings noch etwas schneller. Im Gegensatz zu Wireguard traten im Test jedoch keine Probleme mit der Verbindung über Lightway auf. So war die Verbindung binnen weniger Sekunden hergestellt und auch die Netzwerkgeschwindigkeit konnte aufrecht erhalten werden.

Integrierter Server Speedtest

Ein schönes Feature des ExpressVPN ist auch der integrierte Server Speedtest. Hiermit kannst du die Latenz bzw. Ping sowie die Downloadgeschwindigkeit aller verfügbaren Server einfach testen. Anschließend kannst du dich mit dem schnellsten Server verbinden.

Die Downloadgeschwindigkeiten des ExpressVPN Speed Tests werden allerdings regelmäßig höher angegeben, als sie bei Vergleichsmessungen sind. Eine verschmerzbare Ungenauigkeit, denn es zählt einzig die relative Performance der Server untereinander.

NordVPN vs ExpressVPN ExpressVPN integrierter Speedtest
ExpressVPN integrierter Speedtest

Virtuelle Server

ExpressVPN verfügt über virtuelle Server und hat damit ein weiteres Feature mit dem sich der Dienst von NordVPN abhebt. Dieser verfügt nämlich nicht über virtuelle Serverstandorte. Dabei tragen virtuelle Serverstandorte zur Sicherstellung einer schnellen, sicheren und zuverlässigen Verbindung in Ländern mit schlechtem Netzausbau bei.

Wenn du dich beispielsweise mit ExpressVPN über Kambodscha verbindest, wird dein Traffic über einen Server in Singapur geleitet und bekommt eine kambodschanische IP-Adresse zugewiesen. Dadurch scheint dein Datenverkehr aus Kambodscha zu kommen.

Virtuelle Serverstandorte ermöglichen es dir, dich auch mit Ländern mit geringer Netzzuverlässigkeit zu verbinden, ohne dass du auf Verbindungsqualität verzichten musst.

Dadurch das ExpressVPN virtueller Server für diese Länder nutzt, kann der Dienst deutlich mehr Länder abdecken als NordVPN, dass die meisten Länder die ExpressVPN virtuell bedient, gar nicht anbietet.

Aber auch Länder mit schlechtem Datenschutz können mit virtuellen Servern bedient werden. Seit der Konfiszierung eines türkischen Servers des Dienstes in 2017 , bedient ExpressVPN diesen virtuell aus den Niederlanden (mit türkischer IP-Adresse). So haben die Nutzer höhere Sicherheit. Auch Chile und Thailand werden bei ExpressVPN mit virtuellen Servern bedient. Hingegen vertraut man bei NordVPN diesen Regimen eher: Letzterer setzt in Chile und Thailand physische Server ein.

NordVPN: Zahlreiche Funktionen verfügbar

In der Kategorie Funktionalität besteht ein großer Unterschied zwischen NordVPN und ExpressVPN. Bei ExpressVPN gefiel der integrierte Geschwindigkeitstests – ein Feature dass beim Konkurrenten Nord noch fehlt. Dafür hat NordVPN ein breites Spektrum an Spezialservern. Anders als bei NordVPN bietet ExpressVPN keinen dieser speziellen Server an. 

NordVPN bietet mehrere Spezialserver um deine Verbindung noch sicherer zu machen

Zu den speziellen Servern die NordVPN anbietet um deine Sicherheit im Netz weiter zu erhöhen und Spuren zu verwischen gehören:

1. Doppel VPN Server

Bei einem doppelten VPN Server werden zwei VPN Netzwerke hintereinander geschaltet. Durch die serielle Schaltung der VPN Server wird eine zusätzliche Verschlüsselungs- und Sicherheitsebene hinzugefügt. Allerdings geht dies etwas zu Lasten der Geschwindigkeit. Bei Tests habe ich bei doppelten VPN Server eine erhöhte Ping festgestellt (52 ms anstelle von 52ms) sowie eine um etwa 15 % reduzierte Geschwindigkeit.

2. Onion over IP VPN Server

Wenn du das Onion over IP Feature aktivierst, verbindest du dich über das NordVPN Netzwerk mit dem Tor-Netzwerk. Dabei sind deine Daten bei dem Weg über mehrere Server mehrfach verschlüsselt. Dabei geht die Onion over IP Funktion zu Lasten der Geschwindigkeit. So führte die Aktivierung von Onion over IP Im Test zu einer um 60 % langsameren Ping Zeit (26 ms anstatt 42 ms). Die Downloadgeschwindigkeit war hingegen nicht beeinträchtigt. Der Upload wiederum war um etwa 30 % (0,5 Mbit/s anstelle von 0,8 Mbit/s) langsamer.

3. Verschleierte Server

Wenn du dich über einen regulären VPN-Server verbindest, kann ein Dritter nicht feststellen welche Websites du besuchst oder was du herunterlädst. Allerdings ist es für Dritte möglich auszumachen, dass es sich um VPN Traffic handelt. Hierzu muss die Signatur des Traffics interpretiert werden, was Netflix oder die Chinesische Regierung mittlerweile aber können. Daher können sie Datenverkehr über den entsprechenden VPN Server dann blockieren. Um diese Blockaden zu vermeiden ist es notwendig den Schutz mit einer weiteren Schicht aufzurüsten. NordVPN tat genau dies und bietet über 100 verschleierte Server in 15 Ländern. Durch die Verwendung eines verschleierten Servers, passieren zwei Dinge gleichzeitig, wodurch der Schutz äußerst wirksam ist um deine Anonymität und Sicherheit zu wahren:

  • Dein Traffic fließt wie bei einem regulären VPN Server über den VPN, wodurch deine Identität nicht ausspähbar ist.
  • Der Server entfernt typische Protokoll- und Verschlüsselungsmuster und Signaturen vom Datenverkehr, sodass es wie regulärer Traffic aussieht

Für die Verschleierung selbst können unterschiedliche Methoden wie eine zusätzliche SSL-/SSH-Verschlüsselung oder Scrambling genutzt werden. Je nach verwendeter Technolgoie werden  VPN-Metadaten entweder unsichtbar oder wirken für Firewalls bedeutungslos. Das Ergebnis ist in beiden Fällen das gleiche: Der Internetanbieter kann den VPN durch den verschleierten Server nicht erkennen und du kannst das Internet frei nutzen.

Aufgrund der hohen Anonymität verschleierter Server sind diese gut geeignet um Internetzensur in restriktiven Ländern zu umgehen.

NordVPN bietet dabei verschleierte Server (englisch Obfuscated Servers) in folgenden Ländern an: Kanada, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Italien, Japan, Niederlande, Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich und USA.

NordVPN: Liste verschleierter Server: 
Kanada, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Italien, Japan, Niederlande, Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich und USA.

4. P2P-Server 

Wenn du das P2P Feature aktivierst, wirst du mit einem verschleierten Server für P2P verbunden. Aufgrund der hohen Anonymität der P2P Server sind diese gut geeignet um Internetzensur in restriktiven Ländern zu umgehen. Zudem werden diese Server auch zum Torrenting genutzt. Im Test war der P2P Server ähnlich schnell wie der über QuickConnect ausgewählte Server. Die Geschwindigkeitseinbußen lagen bei gerade mal zwei Prozent.

5. Statische IP Adresse (Dedicated IP)

Das Gegenteil von allen anderen Optionen, welche deinen Traffic über gemeinsame IP-Adressen laufen lassen um ihn dir nicht zuordnen zu können. Gemeinsame IP-Adressen können jedoch von bestimmten Netzwerken ausgeschlossen werden. Mit einer statischen IP-Adresse erhältst du hingegen reibungslosen Zugang zu IP-beschränkten Netzwerken. Eine dedizierte IP-Adresse kann von Netzwerk Administratoren einer Whitelist hinzugefügt werden. Dies macht sie zur idealen Lösung, um sicher auf Fernzugriff-Firmensysteme oder private Server zuzugreifen. Da nur du diese IP Adresse benutzt ist es weniger wahrscheinlich, dass eine dedizierte IP von bestimmten Websites auf die schwarze Liste gesetzt wird. Zudem ermöglicht eine statische IP Adresse CAPTCHAs zu vermeiden und Online-Zahlungen zu vereinfachen. Da eine dedizierte IP an deine E-Mail-Adresse gebunden ist, ist es einfacher, die Benutzer zu identifizieren.

NordVPN vs ExpressVPN NordVPN Statische IP
Mit der statischen IP Adresse von Nord kannst du schwarze Listen und Captchas vermeiden

NordVPN hat mit zahlreichen Spezialservern ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber ExpressVPN

Zusammenfassend sind sie Spezialserver Dedicated IP, DoppelVPN, Onion over IP, P2P sowie die verschleierten Server ein hervorragendes Feature von NordVPN, das bei ExpressVPN fehlt. Erfreulich war auch, dass die Geschwindigkeit durch die zusätzliche Sicherheit nur geringfügig beeinträchtigt war. Insbesondere Onion und P2P haben den Speed nur unmaßgeblich gedrosselt. Somit hätte NordVPN den Funktionenvergleich an dieser Stelle eigentlich schon gewonnen. Doch der Dienst kann noch mehr:

Werbung und Tracker blockieren mit CyberSec

Zusätzlich zu den den Spezialservern bietet NordVPN auch eine nützliche Sicherheitsfunktion namens CyberSec . Die CyberSec-Funktion verhindert , dass Werbung, Tracker, Malware und Phishing-Domains dein Gerät infizieren. 

Dabei kannst du CyberSec unter Einstellungen -> Allgemein -> Cybersec ganz einfach direkt in der VPN-App aktivieren, wie du unten sehen kannst.

CyberSec Aktivierung in NordVPN

Sobald CyberSec aktiviert ist, entfernt NordVPN Anzeigen. Ich habe das Feature auf einigen Webseite funktioniert und es hat tadellos funktioniert. Unten sieht du Cybersec auf der Standard.at Seite in Aktion. Das große Werbebanner auf der rechten Seite wird nach Aktivierung nicht mehr angezeigt und Tracker wirksam blockiert.

Wenn dir Anonymität im Internet wichtig ist und dich Werbung nervt, ist NordVPN mit seinem Cybersec-Feature vermutlich eine gute Wahl für dich. Zwar gibt es auch diverse Adblocker für den Browser – ein großer Vorteil von CyberSec besteht jedoch darin, dass es im gesamten Betriebssystem funktioniert. Hingegen funktionieren Adblocker nur im Browser.

ExpressVPN kann im Gegensatz zu NordVPN Werbung, Tracker und Malware nicht blockieren.

Schneller surfen mit Wireguard

NordVPN verwendet das WireGuard-Protokoll (NordLynx) für schnellsten Speed. Im Gegensatz zu ExpressVPNs Lightway ist Wireguard deutlich schneller. Das Protokoll enthält im Vergleich zu anderen Protokollen deutlich weniger Zeilen an Code. Dadurch ist es sehr leicht und läuft fast ohne Geschwindigkeitsverlust. Leider konnte ich im Geschwindigkeitstest die großartigen Geschwindigkeitstestergebnisse von Nordlynx nicht bestätigen, da Wireguard von meinem Internetanbieter Vodafone geblockt wird. Ich habe beim Geschwindigkeitstest aber 3 andere Quellen angegeben, welche Wirequard einen erheblichen Vorteil beim Speed bescheinigt haben. Hier sind noch einige weitere Vorteile von WireGuard mit NordVPN:

  • Superschnelle Verbindung – Wireguard kann eine Verbindung in weniger als einer Sekunde aufbauen
  • Nahtloser Übergang zwischen Netzwerken, z. B. beim Wechsel von WLAN zu 4G
  • Hohe Zuverlässigkeit und weniger Verbindungsabbrüche
  • Akkuschonend

Für ein tolles Surferlebnis ist es nicht nur wichtig, dass du schnell und sicher surfen kannst, auch die Anzahl der verfügbaren Server und Länder trägt entscheidend zu einer guten User Experience bei. Daher werfen wir einen Blick auf die verfügbaren Server von ExpressVPN und NordVPN .

Vergleich von NordVPN- und ExpressVPN-Servern

Hier ist eine Tabelle, die die Unterschiede in der Serveranzahl zwischen ExpressVPN und NordVPN hervorhebt:

ServerNordVPNExpressVPN
Gesamt5.2503.000
Länder6094
Virtuelle StandorteNeinja
SpezialserverjaNein

Beide Dienste verfügen über eine große Auswahl an Servern in allen wichtigen Ländern. NordVPN hat eine höhere Anzahl von Servern. Mehr Server bieten dabei bei schwarzen Listen ein Vorteil: Gelangt ein Server auf eine solche Liste, kann aus einer großen Anzahl anderer Server gewählt werden. ExpressVPN kann allerdings durch virtuelle Serverstandorte allerdings noch mehr Länder abdecken als NordVPN. Dadurch stehen bei ExpressVPN auch exotische Länder wie Algerien, Kambodscha oder Laos zur Verfügung.

Fazit: Funktionalität

Aufgrund der von NordVPN angebotenen Spezialserver, dem schnelleren Wireguard und dem Werbe- und Trackingblocker Cybersec geht Nord in der Kategorie Funktionalität als Gewinner hervor. ExpressVPN bietet diese Optionen nicht, kann dafür aber mit einem integrierten Geschwindigkeitstest und virtuellen Servern in selbst den entlegensten Ländern überzeugen.

Gewinner in der Kategorie Funktionalität: NordVPN

Gewinner in der Kategorie Funktionalität: NordVPN

NordVPN vs ExpressVPN: Welches ist der bessere Dienst zum Streaming von Netflix und anderen Plattformen?

Zunächst solltest du wissen, dass kein VPN die dauerhafte Verfügbarkeit von Streaming Inhalten über den VPN garantieren kann. Es kann immer mal wieder zu Unterbrechungen und Störungen im Streaming kommen.

Denn Netflix kann von Rechteinhabern gezwungen werden, auffällige VPN Zugriffe zu sperren. Aus diesem Grund kann es notwendig werden die Server zu wechseln. Allerdings sperrt Netflix ständig weitere IP Adressen von VPN Servern. Daher kann Netflix über VPN zu streamen kann wie ein Katz und Maus Spiel sein. Hiervon sind alle VPN Anbieter gleichermaßen betroffen, allerdings haben Premium VPN wie NordVPN oder ExpressVPN deutlich mehr Ressourcen um ständig neue IP Adressen bereit zu stellen, welche die Sperren umgehen können. Trotzdem konnten im Test beide VPN zahlreiche Dienste wie Netflix, Hulu, Amazon Prime, HBO, BBC Disney Plus, YouTube freischalten.

ExpressVPN

Wenn du einen zuverlässigen VPN-Dienst für Netflix Streaming suchst, ist ExpressVPN eine gute Wahl. Über die schnelle ExpressVPN Verbindung kannst du ohne Bandbreitenbegrenzung, Drosselung Netflix und weitere Dienste streamen.

Denn ExpressVPN entsperrt Netflix, Hulu, Amazon Prime, HBO, BBC Disney Plus, YouTube und weitere Dienste. Im Kapitel Interface haben wir schon beschrieben, dass ExpressVPN auch Smart-TVs unterstützt oder sogar auf einem passenden Router installiert werden kann. Dadurch bietet dir ExpressVPN ein hervorragendes Streaming Erlebnis.

Express VPN Netflix
Express VPN Netflix

ExpressVPN ist der beste VPN zum Streamen von Netflix und weiteren Streaming Diensten

Rating: Bester Netflix VPN: ExpressVPN

Vorteile beim Streamen mit ExpressVPN


+ Hervorragende, zuverlässige Geschwindigkeiten
+ Einfachste Installation auf dem Router durch die App
+ Entsperrt auch hartnäckige Netflix Bibliotheken wie Netflix USA
+ Blitzschneller Support hilft dir 24/7 wenn du Probleme mit dem VPN hast

Hürden beim Streamen mit ExpressVPN


– Nur 5 Geräte gleichzeitig
– höherer Preis als NordVPN

ExpressVPN.com»

NordVPN

Aber auch NordVPN überzeugt mit einem guten Angebot was das Netflix-Streaming angeht. So entsperrt der VPN die Bibliotheken von USA, Kanada, Vereinigtem Königreich, Deutschland und Japan. Dabei werden mit NordVPN sämtliche Exklusivinhalte der Region freigeschaltet. Wie bei ExpressVPN kannst du NordVPN auch auf unterstützen Smart TV installieren oder den VPN direkt auf den Router aufspielen.

Was du bei Streaming Problemen tun kannst

Sowohl bei ExpressVPN als auch bei NordVPN kann es zu Streaming Problemen kommen. Insbesondere Netflix geht mittlerweile sehr aggressiv gegen VPN Nutzer vor. Bei NordVPN waren die Sperrungen noch etwas drastischer und ich musste öfters etwas dagegen unternehmen. Bei Problemen mit Streaming Plattformen kannst du folgendes Tun:

  • Überprüfe deinen Verbindungsstatus unter dnsleaktest.com
  • Leere deinen Browser-Cache
  • Wenn du NordVPN nutzt und CyberSec aktiviert hast, deaktiviere es
  • Überprüfe die Standortermittlung – wenn der Standortdienst aktiviert ist, deaktivier den Dienst
  • Verbinde dich mit den neuesten Servern der Region. Diese erkennst du an der höheren #Nummer
  • Wenn nach wie vor Probleme aufftreten, kannst du versuchen das Problem mit einer statischen IP Adresse aus dem Zielland zu umgehen. Eine Statische IP Adresse ist nur mit NordVPN möglich und kostenpflichtig.

Fazit: Streaming

Beide VPNs konnten alle wesentlichen Bibliotheken freischalten. Leider kam es bei NordVPN immer mal wieder zu Unterbrechungen von Netflix USA. Auch der Support konnte mir hierbei nicht weiterhelfen und empfahl mir es einfach mit einem neuen Server erneut zu versuchen. In der Regel klappte das auch, aber es ist eben lästig. Bei Nord ist daher hier maxmial noch die kurze Reaktionszeit des Supports positiv hervorzuheben.

ExpressVPN konnte mir hingegen auf Nachfrage beim Support einen bestimmten Server nennen mit dem Netflix funktionierte. Daher ist denke ich klar, dass ExpressVPN in 2022 der bessere VPN zum streamen ist.

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Streaming: ExpressVPN

NordVPN vs ExpressVPN: Welches ist der bessere Gaming-VPN?

Warum du einen VPN für’s Gaming verwenden solltest

Viele von uns kennen schlechte Internetverbindungen. Dabei nervt langsamer Speed beim Zocken total. Dazu kommt das es nach wie vor Internetanbieter gibt welche die Verbindungsgeschwindigkeit bei hohem Verbrauch drosseln. In Deutschland gibt es aktuell 125 ungedrosselte DSL-Tarife und 14 gedrosselte. In Österreich gibt es hingegen bei Durchblicker.at aktuell keine gedrosselten DSL Tarife mehr.

Wenn du trotzdem feststellst, dass deine Geschwindigkeit stark schwankt, könntest du ein Opfer von Netzwerkdrosselung geworden sein. Mit einem VPN kannst du diese Sperre umgehen da dieser deinen Datenverkehr anonymisiert. Damit kann dein Internetanbieter den Traffic nicht mehr zuordnen und du umgehst daher die Datendrosselung.

Welche Eigenschaften benötigt ein Gaming-VPN?

Wenn du über VPN zocken möchtest sind eine blitzschnelle Ping gepaart mit schnellsten Geschwindigkeiten essentiell für ein ruckelfreies Spieleerlebnis in hoher Auflösung. Zudem ist es für einen Gaming VPN wichtig, dass er direkt auf dem Router installiert werden kann. So kannst du Geogeblockte Inhalte und Speed Drosselung durch deinen ISP auf allen Konsolen mit nur wenigen Klicks umgehen. Aber auch ein guter Datenschutz spielt beim Gaming eine Rolle.

NordVPN vs ExpressVPN: Gaming/Zocken

Das bessere Gaming-VPN der beiden Dienste ist ExpressVPN. Im Geschwindigkeitstest überzeugte ExpressVPN mit einer 10 % schnelleren Geschwindigkeit sowie einer 30 % kürzeren Latenzzeit (Ping). Hinzu kommt, dass ExpressVPN leistungsstarken Datenschutz bietet und eine strikte No Log Policy, welche im Kapitel No Log Policies im Vergleich näher beschrieben ist .

Zudem kannst du ExpressVPN einfacher als NordVPN auf deinem Router installieren. Hierzu bietet dir ExpressVPN angepasste Firmware für mehrere Routermodelle zum Download an. Diese kannst du über deinen ExpressVPN Account mit wenigen Klicks auf deinen Router flashen und somit die ursprüngliche Firmware ersetzen. Nach einem Reboot laufen alle Verbindungen des Routers über ExpressVPN. Auch NordVPN unterstützt VPN Router – Die Einrichtung ist aber etwas aufwendiger.

Wenn du den VPN auf dem Router installiert hast, kannst du geoblockierte Spiele auf allen Geräten zocken. Dadurch kannst du mit einer VPN Installation die Ländersperren bei PS4, Xbox, Switch oder jedem anderen Gerät, das du mit dem Internet verbindest, umgehen.

Wenn du zum Beispiel PlayerUnknown’s Battlegrounds über VPN zockst kannst du viel mehr als nur die Region wechseln. Der VPN ermöglicht es dir auch Ländersperren zu umgehen. Denn nicht in jedem Land kannst du von PUBG umgehen und bist vor Hackangriffen geschützt.

Wenn du auf geoblockierte Spiele über regionalen Servern spielen möchtest, sind viele Server in unterschiedlichen Ländern notwendig. Aber auch hierbei macht ExpressVPN mit über 3.000 Servern in 94 Ländern eine gute Figur.

ExpressVPN läuft dabei so schnell, dass man glatt vergisst, gerade über VPN zu zocken.

Gaming VPN: PUBG ruckelfrei spielen
PUBG – PlayerUnknown’s Battlegrounds läuft mit ExpressVPN ruckelfrei auf Steam.

Wie schneidet NordVPN im Vergleich dazu als Gaming-VPN ab?

Nord bietet ebenfalls hohe Geschwindigkeiten bei geringer Latenz. Allerdings kam NordVPN im Speedtest nicht an die Performance von ExpressVPN heran. Daher bleibt NordVPN etwas hinter ExpressVPN zurück, wenn es um DAS beste VPN für Gaming geht.

Aber es gibt noch einen weiteren Grund weshalb ExpressVPN dem NordVPN überlegen ist wenn es ums zocken geht: Die Einrichtung eines VPN Routers ist mit ExpressVPN viel weniger tricky, da man durch die App Schritt-für-Schritt durchgeleitet wird.

Dennoch ist NordVPN ebenfalls als VPN fürs Zocken gut geeignet. Und dafür gibt es gleich mehrere Gründe:

  • Erstens waren die Speed Unterschiede zwischen Nord und Express im Test nicht sehr groß. Zudem konnte ich das Wireguard Protokoll nicht aktivieren, da mein Internet-Provider es leider blockiert. Mit aktiviertem Wireguard wäre NordVPN vermutlich sogar schneller als Express. Zahlreiche andere Testberichte im Netz bezeugen das.
  • Zweitens war die Ping für alle Standorte zwischen den beiden Diensten vergleichbar kurz. Lediglich über den Server in Großbritannien hatte Nord einfach extrem lange für die Ping gebraucht. Dadurch hat Express den Test gewonnen, obwohl es nur ein Server war, der wirklich einen signifikant langsameren Ping hatte.
  • Drittens bietet Nord eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Hiermit kannst du versuchen, ob du Wireguard bei dir aktivieren kannst. Wenn das funktioniert kannst du dich durch PUBG und viele weitere Online Spiele laddern. Oder bist du eher der 360 no-scope n00b? (Wie läuft’s, Freunde?) – Wie auch immer mit der 30-tägigen Geld zurück Garantie bist du abgesichert, falls das VPN deinen Vorstellungen von Gaming nicht gerecht wird.

Fazit: Der bessere Gaming-VPN zwischen Nord und Express

Zusammenfassend haben wir in unserem Test festgestellt, dass ExpressVPN besser zum Gaming geeignet ist als NordVPN. So ist ExpressVPN seinem Konkurrenten bei Geschwindigkeit und Serverlatenz überlegen, wodurch Spiele flüssiger ablaufen. Zudem lässt sich bei ExpressVPN das VPN leichter auf dem Router installieren als bei NordVPN. Dadurch kannst du alle deine Konsolen gleichzeitig schützen, ohne das VPN mehrmals installieren und warten zu müssen.

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Gaming: ExpressVPN

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Gaming: ExpressVPN*

NordVPN vs ExpressVPN: Welches ist der bessere Dienst zum Torrenting über P2P Netzwerke?

Das Torrenting handelt ist eine Art von Filesharing von Nutzer zu Nutzer oder Peer to Peer. Jeder Nutzer ist im Gegensatz zum normalen Surfen Client und Server zugleich. Dadurch ist dein Computer besonders anfällig für Schadsoftware, denn persönliche Informationen wie IP-Adresse und andere weitere Daten werden offengelegt. Um deine Daten also vor dem Zugriff Dritter zu schützen, solltest du für das Torrenting unbedingt einen VPN-Dienst benutzen.

NordVPN vs ExpressVPN: Bester VPN Für Torrenting

Wenn es um’s Torrenting über P2P Netzwerke sind sowohl NordVPN als auch ExpressVPN gute Optionen. Ein guter Torrenting-VPN kann die hohe Infektionsgefahr in P2P Netzwerken eliminieren. Zudem muss ein Torrenting VPN eine hohe Anonymität gewährleisten können. Ebenfalls ist eine hervorragende Leistung und ein erschwinglicher Preis wünschenswert. Tatsächlich gibt es zwischen NordVPN und ExpressVPN mehrere Unterschiede, was das Torrenting über VPN angeht. Schauen wir uns diese nun etwas genauer an.

NordVPN und Express VPN haben eine strikte „No-Log Policy“: Eine Grundvoraussetzung für Torrenting über P2P Netzwerke

Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN haben ihre Standorte an strategisch günstigen Orten gewählt. So ist NordVPN in Panama ansässig und Express auf den British Virgin Islands. Beide Länder können die VPNs daher nicht zur Speicherung von Nutzerdaten verpflichten, was für einen Torrenting VPN natürlich eine gute Voraussetzung ist.

Darüber hinaus nehmen Panama und die British Virgin Islands nicht an den Allianzen Five Eyes, Nine Eyes und 14 Eyes teil. Bei diesen Allianzen werden Informationen zwischen den Staaten länderübergreifend ausgetauscht. Dadurch, dass weder Nord noch Express Nutzerdaten speichern und auch nicht in einem 14Eyes Land ansässig sind, sind schonmal gute Voraussetzungen geschaffen, dass keine Daten kompromittiert werden können.

NordVPN und ExpressVPN gehen bei der NoLog Policy noch einen Schritt weiter. Denn beide Anbieter beauftragten eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft die komplette Infrastruktur des Unternehmens zu durchleuchten. Dieser Prüfung von neutraler Stelle konnte bescheinigen, dass die Dienst die No Log Policy eingehalten haben. Der Datenschutz der Dienste ist noch etwas genauer im Kapitel Anonymität miteinander verglichen.

Die Sicherheitslücke von NordVPN und wie das Unternehmen sich danach verbesserte

NordVPN verfügte über eine Sicherheitslücke eines Drittnabieter Servers in 2018. Hierbei wurde ein finnischer Server eines Drittanbieters im ersten Quartal 2018 gehackt. Die zentrale Infrastruktur war nach wie vor geschützt und es wurden dementsprechend keine Nutzerdaten oder andere Zahlungsinformationen offengelegt.

Aber Nord VPN zog Konsequenzen aus der bekannt gewordenen Lücke und lies 2020 ein „umfassendes unabhängiges Sicherheitsaudit“ seiner gesamten Infrastruktur inklusive Hardware, Software, Backend-Architektur und Quellcode sowie interne Verfahren durchführen. Ein Audit von solchem Umfang ist bislang ein Alleinstellungsmerkmal unter den VPN Anbietern. Bei dem Audit wurden keine Verstöße gegen die No Log Policy festgestellt. Dem vorausgegangen war ein erstes Audit Ende 2018, bei dem keine Verstöße geggen die „No-Log“ Richtlinie festgestellt wurden.

Es schadet nie etwas skeptisch zu sein, aber meiner Meinung nach hat sich NordVPN sehr stark verbessert. Die Auditierung belegt, wie ernst es dem Unternehmen ist die No-Log Richtlinie enzuhalten. ExpressVPN hat aber ebenfalls nachgezogen und vergleichbare Audits bei PwC (November, 2018, Juni, 2019, Juni, 2020, August, 2021)in Auftrag gegeben. Allerdings ist bei dem Anbieter bislang auch noch kein Leak bekannt geworden.

Welcher Dienst kann Datenleaks besser verhindern?

Besonders wichtig beim Torrenting ist es Datenleaks vollständig zu vermeiden. Denn auch wenn nur sehr kurz eine Verbindung über eine ungeschützte Leitung besteht, kann das die Anonymität stark gefährden und ist eine sehr ernsthafte Gefahr für den Schutz deiner Daten.

Daher sind einige Security Maßnahmen beim Filesharing essentiell. Hierbei ist zunächst der Kill-Switch zu erwähnen. Der Kill-Switch ist ein notwendiges Sicherheitsfeature für das File-Sharing über P2P Netzwerke. Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN verfügen über einen Kill-Switch. Dieses Feature sorgt dafür, dass die Internetverbindung sofort unterbrochen wird, falls es zu Problemen mit dem VPN kommen sollte. So wird verhindert, dass deine echte IP-Adresse abgegriffen werden kann, da die Verbindung zuvor bereits gekappt wurde.

Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN können Datenleaks wirksam durch den Kill-Switch verhindern. Zudem verfügen sowohl Nord als auch Express über einen IPv6 Leakschutz. Hierbei blockiert der VPN den IPv6-Traffic, und schützt somit deine tatsächliche IP-Adresse vor der Außenwelt. Auf dem Screenshot unten findest du einen DNS Leaktest, welcher von NordVPN und ExpressVPN bestanden wurde. Da dies ein einfacher Test war, war das Ergebnis aber weniger überraschend. Schließlich vergleichen zwei der besten VPNs auf dem Markt. Zudem nutzen sowohl NordVPN als auch ExpressVPN gemeinsame IP-Adressen für mehrere Nutzer, was den Traffic eines individuellen Nutzers weiter verschleiert.

Zusammenfassend können wir also festhalten, dass sowohl NordVPN als auch ExpressVPN einiges unternehmen um Datenleaks zu verhindern. Sowohl Nord als auch Express haben einen integrierten Kill-Switch und einen erweiterten IPv6 Leakschutz. Zudem lassen NordVPN und ExpressVPN den Traffic über gemeinsame IP-Adressen laufen. Somit verfügen beide Dienste über State of the Art Technologie um Datenleaks zu verhindern. Im Kapitel Sicherheit findest du weitere Erklärungen zu den bestandenen Leaktests von NordVPN und ExpressVPN aus den Screenshots.

NordVPN vs ExpressVPN Leaktests DNS Leak WEBRTC Leak Test IPv6 Leak Test
NordVPN vs ExpressVPN Leaktests DNS Leak WEBRTC Leak Test IPv6 Leak Test

Welcher Dienst kann besser vor Hackangriffen schützen?

Es gibt ein Feature dass nur von NordVPN und nicht von ExpressVPN angeboten wird, und es ist sehr relevant, wenn du P2P Torrenting betreiben möchtest. Hierbei rede ich von NordVPNs CyberSec. Wenn Cybersec aktiviert ist, werden Ad- und Malware blockiert.

NordVPNs Cybersec

Ich habe Cybersec im Abschnitt Features vorgestellt und auch einen einfachen Test damit durchgeführt. Das Tool funktionierte einwandfrei und es war angenehm geschützt und werbefrei zu surfen.

Dieses Feature ist sehr nützlich fürs Torrenting. Denn über das File-Sharing können sich Nutzer sehr schnell mit Malware oder durch manipulierte Pop-Ups infizieren. Daher bietet ein Skript, dass Pop-Ups blockiert und eine Infektion mit Malware unterbindet einen hohen Mehrwert für File-Sharer.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass NordVPN besser geeignet ist als ExpressVPN um den Nutzer vor Hackangriffen beim Torrenting zu schützen. Denn nur NordVPN verfügt über ein Cybersec Feature, bei dem infektiöse Malware und Pop-Ups blockiert werden.

Welche Server bieten NordVPN und ExpressVPN fürs Torrenting an?

Bei den angebotenen Servern gibt es einen weiteren Unterschied bei NordVPN und ExpressVPN. ExpressVPN erlaubt das P2P Torrenting über jeden verfügbaren Server. Dadurch wird es sehr einfach Dateien über P2P Netzwerke zu verteilen. Die Tatsache, dass du dich mit ExpressVPN einfach nur mit einem beliebigen Server verbinden musst und sofort mit dem Torrenting loslegen kannst, ist ein weiterer Grund dafür, warum ExpressVPN eine so einfach zu verstehende Benutzeroberfläche hat, was ich im Abschnitt Interface bereits lobend hervorgehoben habe.

Im Gegensatz dazu, hat NordVPN ein eigenes Netzwerk von P2P Servern speziell für das Torrenting. Bei NordVPN musst du dich fürs Torrenting mit einem speziellen P2P Server verbinden. Die NordVPN P2P Server habe ich unter Features bereits beschrieben. Es handelt sich dabei um ein tolles Feature, denn die Server sind speziell für P2P Verkehr optimiert.

Mit ExpressVPN hingegen funktioniert das Torrenting über einen regulären VPN Server „auf gut Glück“. Es kann mit ExpressVPN öfters zu Problemen und einem damit einhergehenden, notwendigen Serverwechsel kommen als mit NordVPN. Daher ist NordVPN meine Empfehlung, als der bessere VPN fürs Torrenting.

Abschließende Gedanken: Bester VPN zum Torrenting?

Für ein reibungslos funktionierendes Torrenting sind viele Faktoren notwendig, welche wir in diesem Abschnitt nochmals Revue passieren lassen. Dabei betrachten wir die jeweilige Perfomance von NordVPN und ExpressVPN.

  • Hoher Speed und niedrige Ping: Zunächst ist festzustellen, dass ExpressVPN eine höhere Geschwindigkeit und einen besseren Ping als NordVPN in dem Geschwindigkeitstest zu Beginn dieses Vergleichs hatte. Dadurch lässt sich das oft langsame Torrenting beschleunigen.
  • Sicherheit: Der Kill-Switch als grundlegendes Sicherheits-Feature fürs Torrenting wird sowohl von NordVPN als auch von ExpressVPN angeboten. Damit bist du mit beiden Diensten gut beim Torrenting geschützt.
  • Aber NordVPN geht bei der Sicherheit die Extra Meile: Der VPN hat durch umfangreiche Maßnahmen und aufwendige Audits unter Beweis gestellt, dass er Dienst Sicherheit sehr ernst nimmt. Zudem erhöht NordVPN die Sicherheit seiner Nutzer durch Cybersec. Ein Feature dass dich beim Torrenting vor Malware und Hackangriffen schützt und von ExpressVPN nicht angeboten wird. Aber NorVPN bietet seinen Nutzern fürs Torrenting noch mehr: Spezielle P2P Server bieten höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit beim Torrenting, und werden nur von NordVPN angeboten.

Aufgrund der hohen Sicherheitsmaßnahmen von NordVPN (Kill-Switch, + P2P Server, + Cybersec) und dem unmerklichen Nachteil beim Speed gegenüber ExpressVPN, ist NordVPN der klare Gewinner wenn es ums Torrenting über P2P Netzwerke geht.

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Torrenting: NordVPN

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Torrenting: NordVPN*

NordVPN vs. ExpressVPN: Welcher Dienst ist der bessere China-VPN und kann die chinesische Zensur umgehen?

NordVPN vs ExpressVPN Bester VPN für China
ExpressVPN* umgeht in China blockierte Websites problemlos. Auch in 2022 schafft es die chinesische Firewall nicht Server des Dienstes zu demaskieren. So kannst du ohne Probleme dein bevorzugtes Netflix und andere Sportübertragungen von zu Hause aus in China sehen.

Selbst die besten VPNs scheitern an der „Great Firewall of China“ und können in China nicht sicher auf das Internet zugreifen. Dabei macht es der chinesische Staat Personen im Land alles andere als einfach, die Sperre zu umgehen. Dennoch sind einige VPNs bereit, sich dem Problem zu stellen, um Personen in China einen unbeschränkten Zugang zu Informationen aus aller Welt zu ermöglichen. Damit du in China einen freien Zugang zum Netz hast, musst du dir einen fähigen China-VPN suchen. Aber welcher der beiden Dienste ist der bessere China-VPN und kann die chinesische Zensur umgehen?

Wenn du einen China-VPN suchst, solltest du beachten, dass dieser VPN-Schutz keine illegalen Handlungen legitimiert. Zudem solltest du grundsätzlich vorsichtig sein, wenn du einen VPN in China verwendest. Denn nicht von der Regierung genehmigte VPNs sind in China illegal. Bislang gibt es allerdings keine bekannten öffentlichen Fälle, in denen Touristen Strafen von der chinesischen Regierung erhielten.

Die chinesische Regierung arbeitet unermüdlich an der Verbesserung der Internet Überwachung. Daher müssen Dienste wie ExpresssVPN und NordVPN ständig Ihren Service verbessern um nicht unter die Räder der Zensur Maschinerie zu geraten. So stellen beide VPNs fortwährend neue Server bereit, mit denen du dich in China sicher verbinden kannst.

Daher ist ein qualitativ hochwertiger Kundensupport mit einer schnellen Erreichbarkeit rund um die Uhr ein wichtiges Kriterium für einen guten China VPN. Denn es ist nicht ungewöhnlich, dass du Hilfe benötigst, um einen funktionierenden Server in China zu finden. Allerdings verfügen sowohl NordVPN als auch ExpressVPN über einen Live-Chat rund um die Uhr, um dem Problem zu begegnen.

Weder NordVPN noch ExpressVPN gelten in China als „offizielle VPNs“, dadurch können keine Daten durch die chinesische Regierung abgefangen werden

Sowohl ExpressVPN als auch NordVPN arbeiten permanent daran, nicht auf die Zielscheibe der großen chinesischen Firewall zu gelangen. Wenn du allerdings einen Blick auf die unzähligen Server der beiden Anbieter wirfst, wirst Du feststellen, dass weder ExpressVPN noch NordVPN keinen Server in China stationiert haben.

Hieran kann man erkennen, dass Nord und Express nicht zu den genehmigten chinesischen VPNs gehören. Es ist davon auszugehen, dass die chinesische Regierung nur VPNs genehmigt, bei denen sie im Zweifelsfall Zugriff auf die Daten haben. Das NordVPN und ExpressVPN in China nicht offiziell genehmigt sind, ist also ein Plus an Sicherheit für deine Daten. Diese laufen nämlich an den Filtern in China vorbei und können nicht konfisziert werden.

Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN benutzen verschleierte Server um den Datenverkehr zu maskieren. Dadurch sieht der VPN Datenverkehr regulärer HTTPS-Datenverkehr aus.

NordVPN vs ExpressVPN - Verschleierte Server umgehen die Firewall in China
Verschleierte Server umgehen die Firewall in China: Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN können den Datenverkehr maskieren
Wenn du einen VPN in China benutzen möchtest, solltest du dir diesen schon vor der Abreise installieren. Wenn du bereits in China bist, kann das Herunterladen des VPNs auf deinen Rechner blockiert werden, da die Verbindung ungeschützt ist.

Im Folgenden erfährst du welche Server du bei ExpressVPN und NordVPN wählen musst und ob die VPN Dienste die chinesische Firewall umgehen können.

ExpressVPN verfügt über leistungsfähige Server, welche nicht von der chinesischen Regierung kompromittiert wurden

ExpressVPN mausert sich als eines der beliebtesten VPNs in China. Das Magazin Wizcase hat dies überprüft und hat Leute in China stationiert um die Große Firewall in China zu umgehen. In dem Test konnte die chinesische Firewall mit Servern in New York und Japan umgangen werden.

Hierbei handelt es sich um verschleierte Server, bei denen China nicht herausfinden konnte, dass es ein VPN ist. Offenbar kann ExpressVPN also sehr effektiv alle verräterischen Informationen aus den VPN-Metadaten verstecken oder völlig harmlos aussehen lassen. Um dies Sicherzustellen ist eine permamanente Überwachung des Netzwerks auf Erreichbarkeit in China notwendig. ExpressVPN stellt so sicher, den Zensoren immmer einen Schritt voraus zu sein.

Als Herz der Technologie nutzt ExpressVPN, wie bereits erwähnt verschleierte Protokolle. Diese sind so gut getarnt, dass es für einen Dritten fast nicht mehr feststellbar ist, ob es sich hierbei um normalen Datenverkehr oder VPN Traffic handelt. Daher lassen selbst strenge Internet Zensoren wie China VPN-Traffic von ExpressVPN in der Regel passieren. Vorausgesetzt du nutzt einen Server in New York oder Japan.

Ist NordVPN als China-VPN geeignet?

Unter Features haben wir hervorgehoben, dass NordVPN verschleierte Server anbietet. In Regionen mit starker Zensur, wie zum Beispiel China, bleibst du mit verschleierten Servern unter dem Radar der Zensoren. Im Gegensatz zu ExpressVPN musst du die verschleierten Server bei NordVPN in den Einstellungen zunächst aktivieren. Das ist allerdings bereits mit wenigen Klicks erledigt.

NordVPN: Verschleierte Server aktivieren

Um die verschleierten Server zu aktivieren musst du zunächst das TCP Protokoll auswählen und kannst dann den Schalter verschleierte Server (englisch: obfuscated Servers) einschalten. Anschließend verbindest du dich wie gewohnt über die Länderauswahl mit einem der verbliebenen Server. Die Bilderstrecke unter dem Kapitel NordVPN verschleierte Server zeigt dir die Einrichtung, falls du Probleme damit hast. du die verschleierten Server bei NordVPN aktivierst.

NordVPN: Mit Verschleierten Servern die chinesische Firewall umgehen

NordVPN bietet verschleierte Server in 15 verschiedenen Ländern an. Dazu gehören: Kanada, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Italien, Japan, Niederlande, Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich und USA.

Für das umgehen der chinesischen Firewall sind  Server in Asien aufgrund der geografischen Nähe zu China besonders wichtig. Diese haben nämlich einen kürzeren Ping und damit mehr Speed. NordVPN verfügt über verschleierte Server in Hongkong, Japan und Singapur. Wegen der kurzen Entfernung hat NordVPN in China auch einen hohe Geschwindigkeit, wenn du einen dieser Server wählst.

Weil NordVPN Server auf allen Kontinenten hat, ist der Anbieter auch eine gute Wahl für Iran, Katar, Russland oder die Vereinigten Arabischen Emirate.

Allerdings ist bei NordVPN die Verschleierung nicht immer völlig dicht. Verschiedene Publikationen berichten von Problemen von NordVPN beim Umgehen der chinesischen Zensur. Wenn du hierbei auf Probleme stößt kannst du dich aber 24/7 an den Kundenservice von NordVPN wenden. Wenn du „Human“ in das Chatfenster eingibst wirst, du direkt mit einem Experten verbunden. Dennoch bietet ExpressVPN einen besseren Service wenn es um das Umgehen der Firewall in China geht. Ein spezielles Test-Team, dass die Verfügbarkeit des VPN in China überwacht steht nur bei ExpressVPN zur Verfügung. Daher ist ExpressVPN bei Problemen meistens schneller mit der Behebung. Somit hat ExpressVPN in China eine höhere Zuverlässigkeit und weniger Downtime.

Allerdings kannst du dich auf die 30-tägige Geld-Zurück-Garantie von NordVPN verlassen, solltest Du nicht zufrieden sein. Ich erhielt mein Geld nach einem Einzeiler binnen weniger Tage zurück. Da ExpressVPN ebenfalls eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie  anbietet, kannst du sogar beide Dienste bei deinem nächsten China Aufenthalt einmal unverbindlich testen und dich für den besseren entscheiden.

Fazit: Ist NordVPN oder ExpressVPN das bessere VPN für China?

Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN bieten verschleierte Server an um mit den Firewalls von China, Iran, Russland oder den UAE fertig zu werden. Während ExpressVPN direkt mit den verschleierten Servern die China Firewall umgehen kann, ist mit NordVPN etwas mehr probieren nötig. Daher ist ExpressVPN das bessere VPN für China. Denn bei ExpressVPN gibt es ein spezielles Team, die Server in China überwachen und testen. Damit stellt ExpressVPN seine hohe Zuverlässigkeit auch als China VPN sicher.

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner ChinaVPN: ExpressVPN*

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner ChinaVPN: ExpressVPN*

Die Gerätekompatibilität von NordVPN und ExpressVPN

Im Abschnitt Interface haben wir die Gerätekompatibilität von NordVPN und ExpressVPN miteinander verglichen. ExpressVPN unterstützt alle Endgeräte und hat ein sehr cleanes Design. NordVPN hat ein etwas größeres Interface, dass dafür aber mehr Einstellmöglichkeiten bietet. NordVPN und ExpressVPN sind für iOS und Android Geräte verfügbar. Ebenfalls verfügen beide Dienste über Erweiterungen im Browser für Chrome und Firefox. Ebenfalls können Nord und Express auch direkt im Router installiert werden, wodurch alle Geräte die über den Router verbunden sind geschützt sind. ExpressVPN bietet eine etwas bessere Unterstützung beim Einrichten des Routers als NordVPN. Aber auch bei NordVPN sollte es einem Laien problemlos gelingen NordVPN auf den Router zu installieren. Auf der Webseite von NordVPN gibt es hierzu übersichtliche Anleitungen für die unterstützten Geräte.

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Gerätekompatibilität: unentschieden

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Gerätekompatibilität: unentschieden

Du kannst NordVPN und ExpressVPN auch auf Gaming Konsolen wie Xbox, Playstation, Switch und weiteren nutzen. Hierzu verbindest du deine Konsole über einen durch den VPN geschützten Router. Alternativ kannst du dich auch über ein virtuelles Netzwerk über deinen Windows PC mit deiner Konsole verbinden. Auf deinem Windows PC läuft der Datenverkehr über die VPN App, womit dann auch der Datenverkehr deiner Gaming Konsole geschützt ist.

NordVPN vs. ExpressVPN: Sicherheit

Ist NordVPN oder ExpressVPN sicherer? Das stellen wir anhand mehrerer Kriterien fest. Um die Sicherheit der beiden VPNs zu vergleichen betrachten wir:

  • zunächst den Standort des Unternehmens. NordVPN sitzt in Panama, ExpressVPN auf den britischen Jungferninseln. Beide Länder haben keine Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung. Zudem sind sie kein Mitglied in einem 14-Eyes Land. Daher müssen beide Dienste keine Daten an einen westlichen Geheimdienst herausgeben und auch nicht mit Ihnen kooperieren.
  • Die Auswahl der VPN-Protokolle ist ebenfalls wichtig, wenn es um Sicherheit geht. NordVPN verfügt über das WireGuard-basierte Protokoll NordLynx und OpenVPN. Bei ExpressVPN stehen neben OpenVPN, IKEv2 und L2TP/IPsec auch Lightway, ein vom Anbieter entwickeltes Protokoll zur Verfügung. Nord- und ExpressVPN setzen bei der Verschlüsselung auf AES-256, den weltweiten Standard.
  • Auch meine VPN Leak Tests bestanden NordVPN und ExpressVPN. Ich habe beide Anbieter auf DNS Leaks, WebRTC Leaks und IPv6 Leaks hin überprüft. Dabei kam es weder bei ExpressVPN, noch bei NordVPN zu einen Datenleck.
NordVPN vs ExpressVPN:  DNS Leak Test, WEBRTC Leak Test und IPv6 Leak Test bestehen beide VPNs ohne Probleme.
  • No-Log Policy: Des Weiteren versprechen beide Anbieter, keine Logs zu speichern. Bei NordVPN musst du dich Sie nicht auf das Wort des Anbieters verlassen: Die Überprüfung der No Log Policy war Teil eines Audits der renomierten Prüfgesellschaft PWC. Bei ExpressVPN wurde kein vergleichbares Audit durchgeführt, damit hat NordVPN nun die Nase vorn.
  • Weitere Features: Unter dem Punkt Funktionalität und Features haben wir hervorgehoben, dass NordVPN mehr Sicherheitsfeatures bietet als ExpressVPN. Hierzu gehören: Dedicated IP, DoppelVPN, Onion over IP, P2P sowie die explizit anwählbaren verschleierten Server. Erfreulich war auch, dass die Geschwindigkeit über die speziellen Sicherheitsserver nur unmaßgeblich beeinträchtigt war.
NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Sicherheit: NordVPN

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Sicherheit: NordVPN*

NordVPN vs. ExpressVPN: Anonymität

Wenn wir beim Vergleich von NordVPN vs. ExpressVPN auf die Anonymität der beiden VPNs blicken steht es unentschieden. Denn beide sind in Ländern mit hohem Datenschutz beheimatet, erstellen keine Logs und akzeptieren diverse anonyme Kryptowährungen. NordVPN fiel 2018 durch ein Datenleck auf. Danach lies sich der Dienst in aufwendigen externen Audits prüfen. ExpressVPN zog 2019 nach und beauftrage ebenfalls Audits bei PwC.

NordVPNExpressVPN

Hauptsitz

Panama
Panama
Die Britischen Jungferninseln
Die Britischen Jungferninseln

Hauptsitz in einem Land mit 5, 9 oder 14 Eyes?

Nein ✔Nein ✔

Traffic Logs

Nein ✔Nein ✔

Connection Logs

Nein ✔Nein ✔

IP Address Logs

Nein ✔Nein ✔

Benötigte Informationen bei Anmeldung

E-Mail-AdresseE-Mail-Adresse

Anonyme Zahlungsmethoden

Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC), BitTorrent (BTT), Dash (DASH), Ethereum (ETH), Tronix (TRX), Monero (XMR), ZCash (ZEC) und Ripple (XRP)Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), sowie die Stablecoins: USDC, BUSD, PAX und GUSD

Datenschutzrichtlinie unabhängig geprüft

Während der Audits, sah die prüfende Gesellschaft keine Anzeichen, dass NordVPN in irgendeiner Weise gegen die No-Log Policy verstoßen hat. Folgende Audits wurden durchgeführt:

Mai 2020: Überprüfung der No-Logs-Richtlinie (ISAE 3000)
November 2018: Überprüfung der No-Logs-Richtlinie (ISAE 3000)
Während der Audits, sah die prüfende Gesellschaft keine Anzeichen, dass ExpressVPN in irgendeiner Weise gegen die No-Log Policy verstoßen hat. Folgende Audits wurden durchgeführt:

Juni 2020: Überprüfung der No-Logs-Richtlinie (ISAE 3000)
Juni 2019: Überprüfung der No-Logs-Richtlinie (ISAE 3000)

Bekannte Datenlecks

Ein Datenleck bekannt ❌
NordVPN verfügte über eine Sicherheitslücke eines Drittnabieter Servers in 2018. Hierbei wurde ein finnischer Server eines Drittanbieters im ersten Quartal 2018 gehackt. Die zentrale Infrastruktur war nach wie vor geschützt und es wurden dementsprechend keine Nutzerdaten oder andere Zahlungsinformationen offengelegt. Als erster VPN Anbieter unterzog sich NordVPN daraufhin im November 2018 einem externen Audit, welches seitdem regelmäßig stattfindet
Nein ✔

„Real life“ Test?

Nein ❌Keine Daten für die Türkei vorhanden ✔
Die Türkei beschlagnahmten einen Server in 2017. Im Rahmen einer strafrechtlichen Untersuchung sollen Logs analysiert werden. Die Behörden fanden keine verwertbaren Daten.

NordVPN vs. ExpressVPN: Anonymität beider Dienste im Vergleich

Um die Anonymität von NordVPN vs. ExpressVPN beurteilen zu können ist zunächst der Standort des Dienstes wichtig. Nur Länder ohne Pflicht zur Vorratsdatenspeicherung sind geeignet. Hierzu zählen sowohl Panama als auch die britischen Jungferninseln, in denen NordVPN und ExpressVPN beheimatet sind.

Zudem sollte das Heimatland des VPNs nicht in einem 14-Eyes Land sein. Das sind Länder, bei denen die Geheimdienste zusammenarbeiten und Informationen der Massenüberwachung austauschen. NordVPN und ExpressVPN sind beide in Ländern außerhalb der 14-Eyes Verträge.

Als nächstes benötigt der VPN um deine Anonymität zu wahren eine strikte No-Log Policy, auf welche wir im nächsten Kapitel etwas genauer eingehen.

No-Log Policies im Vergleich

Ein wichtiger Punkt beim Vergleich von NordVPN vs. ExpressVPN sind die No-Log Policies. Da beide Dienste keine Traffic Logs, Connection Logs oder IP Adress Logs durchführen, steht es hierbei unentschieden.

ExpressVPN und NordVPN haben strenge Richtlinien die eine Protokollierung nicht erlaubt. Dadurch sind deine Online-Aktivitäten nicht auf dich zurückführbar.

NordVPN vs ExpressVPN: Wenn es um Datenschutz und Sicherheit geht, führt auch in 2022 kein Weg an NordVPN vorbei.
NordVPN vs ExpressVPN: Wenn es um Datenschutz und Sicherheit geht, sind beide Anbieter top.

Richtlinien zur Protokollierung

„Wir haben eine strikte No-Logging-Richtlinie“ – fast alle VPN Anbieter behaupten das. Mir war lange nicht klar, was das wirklich bedeutet. Es ist auch nicht ganz einfach zu verstehen, denn jeder Anbieter versteht etwas anderes darunter. Aber als ich tiefer in das Thema Datenschutz eingetaucht bin, stellte ich fest, dass manche VPNs die IP-Adressen, den Browserverlauf und mehr von Benutzern aufzeichnen. Dies widerspricht der Grundidee eines VPNs.

NordVPNExpressVPN
Traffic Logs Nein ✔ Nein ✔
Connection Logs Nein ✔ Nein ✔
IP Adressen Logs Nein ✔ Nein ✔
Metadata/ Session Logs
– Datum,
– Datenmenge,
– Standort
Nein ✔Ja❌
Überprüfung durch unabhängiges AuditJa ✔
(in 2018 & 2020)
Ja ✔
(in 2019 & 2020)
Richtlinien zur Protokollierung: NordVPN vs ExpressVPN

Daher habe ich die Richtlinien beider VPNs untersucht. Weder Nord noch Express loggen deine IP-Adresse, DNS-Abfragen, Browserverlauf, Datenverkehrsziel oder Datei-Downloads/-Uploads mit. Allerdings zeichnet ExpressVPN deine Konto-ID, das Verbindungsdatum (nicht die Uhrzeit), die übertragene Datenmenge und den Standort mit. Dadurch kannst du nicht identifiziert werden, und es ist eigentlich keine große Sache. Dennoch sind es erstellte Aufzeichnungen, die NordVPN nicht hat.

Darüber hinaus nehmen ExpressVPN und NordVPN ihre No-Logs-Richtlinien so ernst, dass sie diese unabhängig überprüfen lassen. Die Ergebnisse dieser Audits sind für die Nutzer der jeweiligen Dienste im Mitgliederbereich einsehbar. Dabei hat PricewaterhouseCoopers (PwC) verifiziert, dass die No-Log Richtlinie der Anbieter eingehalten wurde.

Nachweis der No-Log Richtlinie durch unabhängige Audits

  • Durchgeführte Audits NordVPN
    • Mai 2020: Überprüfung der No-Logs-Richtlinie (ISAE 3000, PwC)
    • November 2018: Überprüfung der No-Logs-Richtlinie (ISAE 3000, PwC)
  • Durchgeführte Audits ExpressVPN
    • Juni 2020: Überprüfung der No-Logs-Richtlinie (ISAE 3000, PwC)
    • Juni 2019: Überprüfung der No-Logs-Richtlinie (ISAE 3000, PwC)

Im Jahr 2017 wurde die No-Logging-Richtlinie von ExpressVPN einem unfreiwilligen „Real-life Test“ unterzogen. Hierbei beschlagnahmte die Türkei Server des Unternehmens. Grund war eine strafrechtliche Untersuchung. Dabei konnten die Behörden keine Benutzerdaten finden. Die TrustedServer-Technologie von ExpressVPN hat keine Protokolle erstellt, die einen Nutzer identifizieren könnten. Für mich ist dieses Beispiel aus der Praxis ein weiterer Beweis dafür, dass du der No-Logging-Richtlinie von ExpressVPN vertrauen kannst. Um eine erneute Kompromittierung seiner Server durch die Türkei zu verhindern, bietet ExpressVPN den Standort Türkei nur noch mit einem virtuellen Server an.

ExpressVPN Beschlagnahmung Türkei ohne Erfolg: Bei türkischer 
Beschlagnahmung, konnten die Behörden bei ExpressVPN keine Logs finden

Speicherung von Benutzerdaten

Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN speichern einige Benutzerdaten von dir. Hierzu gehören deine E-Mail-Adresse, dein Namen und deine Zahlungsmethode. Diese Daten können nicht mit deinen Online Aktivitäten in Verbindung gebracht werden. Zudem ermöglichen diese Daten das Abonnement automatisch zu erneuern. So können Unterbrechungen des Diensts vermieden werden. Daher sehe ich kein Problem darin diese Daten anzugeben.

Wenn du 100% anonym bleiben möchtest, solltest du folgendes tun:

  • Eine neue E-Mail Adresse für den VPN anlegen
  • Mit einer anonymen Zahlungsmethode bezahlen. ExpressVPN und NordVPN unterstützen diverse Kryptowährungen.

Letztendlich steht es bei der Anonymität unentschieden. Beide Anbieter haben nachgewiesen, dass sie keine relevanten Daten protokollieren.

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Anonymität: unentscheiden

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Anonymität: unentscheiden

NordVPN vs ExpressVPN: 30 Tage Geld-zurück Garantie

Da beide Dienste eine 30 Tage Geld-zurück Garantie anbieten, geht es hier unentscheiden aus.

Eine Rückerstattung von NordVPN und ExpressVPN zu erhalten war einfach. Du kannst dich per Chat oder Mail bei Ihenen melden. Ich wählte den Live-Chat, da ich damit bereits gute Erfahrungen machte und es schneller geht. Beide Anbieter haben meine Rückerstattung in weniger als 3 Minuten bearbeitet und mein Geld wurde innerhalb weniger Tage zurückerstattet.

Sowohl bei NordVPN als auch bei ExpressVPN versuchte man den Grund meiner Kündigung herauszufinden. Als ich einen vorgeschobenen Grund nannte, wurde dieser aber ohne Murren akzeptiert.

Wenn du deinen VPN über Google Play oder den Apple App Store kaufst, kann die Rückerstattung etwas schwieriger werden. In diesen Fällen sind nämlich die App Stores für die Rückabwicklung zuständig, was zu Verzögerungen führen kann. Daher ist es ratsam das VPN zunächst auf dem Desktop PC herunterzuladen. Damit kannst du direkt mit dem Anbieter einen Vertrag abschließen und umgehst den App Store als Mittelsmann.

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner 30-Tage Geld zurück Garantie

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner 30-Tage Geld zurück Garantie: unentschieden

NordVPN vs ExpressVPN: Welcher Dienst hat den besseren Kundensupport?

ExpressVPN und NordVPN verfügen über sachkundige Kundendienstmitarbeiter, die schnell antworten. Der ExpressVPN Support konnte mir bei meinen Problemen besser weiterhelfen. Dabei habe ich die besten Erfahrungen wenn ich direkt auf Deutsch angefragt habe.

NordVPN und ExpressVPN haben diverse Blogartikel um die häufigsten Probleme zu beheben. Wenn du ähnlich bist wie ich, sprichst du aber immer lieber mit einem Menschen. Meistens geht das nämlich viel schneller als Artikel zu suchen und zu lesen.

Mit dem NordVPN hatte ich intensiveren Kontakt, als es um die Aktivierung von Wireguard ging. Hierbei machte ich zunächst den Fehler den Support auf Englisch zu kontaktieren. Denn dadurch wurde ich mit einem internationalen Mitarbeiter verbunden, welcher das Problem nicht beheben konnte.

Erst als ich den Support auf Deutsch kontaktierte, wurde ich mit einem lokalen Mitarbeiter verbunden, welcher dann auch gleich die korrekte Frage nach meinem Internetprovider stellte. Dadurch kam heraus, dass mein Internetprovider das Wireguard Protokoll blockierte. Der internationale NordVPN Mitarbeiter hatte davon keine Ahnung.

Der NordVPN Support war immer sehr schnell und ich hatte in ein oder zwei Minuten bereits eine Antwort. Die 30 Tage Geld Zurück Garantie gewährte der NordVPN Support ohne nervige Fragerei. Leider konnte mir der NordVPN Support bei meinen Problemen mit Neflix nicht weiterhelfen – Das war bei ExpressVPN besser.

Bei dem ExpressVPN Support fühle ich mich etwas wohler. Er konnte mir sofort einen Server nennen mit denen Netflix funktioniert, als ich mal Probleme damit hatte. Als ich den Support wegen der 30-Tage Geld zurück Garantie kontaktierte, lief das ebenfalls total einfach: Ich erhielt direkt eine Bestätigung und man versuchte mich nicht als Kunden zurückzugewinnen.

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Kundensupport: ExpressVPN

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Kundensupport: ExpressVPN*

NordVPN vs ExpressVPN: Der Gewinner aus dem Vergleich

Basierend auf meinen Tests war das Endergebnis 4 Siege für NordVPN, 6 Siege für ExpressVPN, und 3 Unentschieden. Damit ist ExpressVPN der Gewinner im Vergleich NordVPN vs ExpressVPN . Allerdings lag NordVPN nur knapp dahinter.

NordVPN vs ExpressVPN: Fazit

Letztendlich sind NordVPN und ExpressVPN hervorragende Dienste für fast alle Anwendungen. Lass mich nochmals zusammenfassen, wann du dich für welchen Dienst entscheiden solltest:

Dir sind Streaming mit Netflix, Gaming oder das Umgehen von chinesischer Zensur wichtig? In diesem Fall solltest du zu ExpressVPN greifen. Es hat ein blitzschnelles Lightway-UPD-Protokoll und stellt ständig neue maskierte Server zur Verfügung, mit denen du die Sperren von Netflix oder beim Urlaub in China problemlos umgehen kannst.  Zudem wird das Lightway Protokoll nicht von Internetprovidern wie Vodafone blockiert.

Allerdings hat auch NordVPN einige großartige Vorteile. Der Dienst kostet je nach Plan deutlich weniger als ExpressVPN. Mit NordVPN sparst du fast zwei- Drittel der Kosten ein, wenn du einen 2 Jahres Plan nimmst. Zudem hat NordVPN spezielle Sicherheitsfunktionen wie Werbe- und Malware-Blocker oder Double VPN. Wenn du nicht versuchst alle Netflix Bibliotheken zu entsperren, ist NordVPN eigentlich völlig ausreichend. Sein Wireguard Protokoll ist zudem rasend schnell.

ExpressVPN.com»

NordVPN.com»

NordVPN vs ExpressVPN Gewinner Gesamtsieger

NordVPN vs ExpressVPN Gesamtsieger: ExpressVPN*

Immer noch unsicher? – Keine Sorge Die 30 Tage Geld zurück Garantie funktioniert wirklich

Wenn du noch immer unsicher bist, haben beide VPNs eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Du kannst also beide Dienste selbst testen und entscheiden, welcher Dienst am besten zu dir passt. Für diesen Test, habe ich Gebrauch von der Geld-zurück-Garantie gemacht und ich hatte nach wenigen Sätzen im Chat bereits mein Geld wieder zurück. Somit kannst du selbst ohne Risiko testen, welcher der beiden VPNs der bessere für dich ist.

*Affiliate Link: Wenn Du über einen dieser Links von meiner Webseite zu einem Anbieter gelangst, erhalte ich unter Umständen eine Provision. Mehrkosten für Dich entstehen dadurch nicht. Für die Nutzung dieser Links ein ❤️ HERZLICHES DANKE! ❤️

Bilder wurden mit Canva Pro erstellt

Bildquelle PUBG Gaming: Gettywallpapers

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Stimmenauszählung: 0

Bislang keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag nicht hilfreich für dich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Sag uns, wie wir diesen Beitrag verbessern können?