Skip to main content

Was ist Online-Trading und wie funktioniert es?

Lange Zeit waren die Finanzmärkte Profi-Händlern vorbehalten. Privatpersonen hatten keine Chance, in den Trading-Markt einzusteigen. Zum Glück hat sich das geändert. Heute kann man sich die Wall Street mit wenigen Klicks ins eigene Wohnzimmer holen. Immer mehr Online-Handelsbörsen sprießen aus dem Boden. Doch was ist Online-Trading? Wie funktioniert es? Und vor allem: Kann ich damit reich werden?

Online Trading

Was ist Online-Trading?

Online-Trading ist vor allem für Privatpersonen gedacht.

Zuallererst muss man sich auf einer Handelsplattform einen Account erstellen. Bei den meisten europäischen Anbietern ist auch eine Verifizierung erforderlich, zB. mittels Reisepass.

Anschließend hat man Zugriff auf viele Aktien, Indizes (und mittlerweile auch einige Kryptowährungen). Nachdem man das erste Geld hochgeladen hat, kann man mit dem Traden beginnen.

Der größte Unterschied zum „echten“ Aktienhandel: Die Handelsplattform dient als Broker. Man kauft also nie wirkliche Aktien, sondern setzt auf steigende (long) oder fallende (short) Kurse. Diese sogenannten „CFDs“ (Contracts for Difference) ermöglichen es, mit Hebeln schnell viel Gewinn zu machen – aber auch hohe Verluste einzufahren.

Mit CFDs kann man also auch bei fallenden Aktien Gewinn erzielen, wenn man die Aktie rechtzeitig „shortet“.

Wie funktioniert es?

  1. Einen Online-Broker suchen (zB. Plus500 oder Etoro). Ihr Kapital unterliegt einem Risiko.
  2. Anmelden und Konto verifizieren.
  3. Sich über den Aktienmarkt informieren (zB. bei Finanzen.at).
  4. Demo-Trades ohne Echtgeld versuchen.
  5. Wenn du dir sicher bist, erste Position mit Echtgeld setzen und abwarten.
Wall Street

Empfehlenswerte Online-Plattformen

Im Internet gibt es viele verschiedene Handelsplattformen. Wir empfehlen:

  • Etoro – Bewährte Tradingseite, bei der man mit „Social Trading“ das Portfolio und die Trades anderer User kopieren kann.
  • Plus500 – Einer der größten Anbieter für CFD-Trading wurde bereits im Jahr 2008 gegründet und unterliegt unter anderem der Aufsicht durch die britischen Finanzbehörden. Der Sitz ist in Israel.
  • Avatrade – Auch Avatrade gehört zur Gruppe der größeren Trading-Seiten. Vor allem auffällig: Der große Anfängerbereich mit vielen Lernmaterialien.

Der Plus500-Webtrader:
plus500

Kann ich mit Online-Trading reich werden?

Immer wieder hört man Geschichten von Daytradern, die einfach mal mit dem Traden angefangen haben und jetzt Multimillionäre sind.

Gleich vorab: So leicht geht es natürlich nicht. Sonst gäbe es heute sehr viel mehr reiche Menschen.

Um wirklich erfolgreich vom Trading leben zu können, muss man es erst einmal lernen oder passende Tools verwenden.

Da bei den meisten Menschen die Emotionen Überhand nehmen (zB. wenn ein Kurs kurz abrutscht), sind viele Leute fürs Trading eher nicht geschaffen.

Erfolgreiche Händler denken nur an ihre Strategie und versuchen die eigenen Emotionen vom Geschäft komplett abzukoppeln. Schließlich könnte es nach einem Down ein noch größeres Up geben.

Natürlich ist es möglich, mit dem Traden Geld zu verdienen. Als Trading-Anfänger reich zu werden, halten wir jedoch für sehr unrealistisch.

Empfehlenswertes Interview auf DiePresse.com: „Es ist die schwerste Art, leicht Geld zu verdienen“

Um ein erfolgreicher Trader zu sein, müssen mehr als 50% der abgeschlossenen Positionen Profit generieren.

Ihr Kapital unterliegt einem Risiko.


Du möchtest im Internet wirklich Geld verdienen?

Otis Klöber zeigt im kostenlosen und exklusiven eBook, wie zusätzliche Einkommensströme aufgebaut werden.

Der Autor hat 2016 den DAC Trading Award gewonnen und präsentiert im eBook 5 Wege, sich nebenbei mit Trading, Bitcoin & Co. ein passives Einkommen aufzubauen.

Trage deine E-Mail Adresse jetzt unten ein und wir senden dir sofort den Link zum kostenlosen, exklusiven eBook, bevor es nicht mehr erhältlich ist:

Wir respektieren deine Privatsphäre und hassen Spam genauso wie du.